entstört

E-Mail-Austausch bei BILDmobil funktioniert wieder

Von Vodafone verursachte Störung wurde inzwischen behoben
Kommentare (688)
AAA
Teilen

Wie berichtet konnten Kunden des Prepaid-Discounters BILDmobil einige Tage lang keine E-Mails über die Protokolle POP3 und IMAP4 empfangen sowie per SMTP verschicken. Inzwischen wurde der Fehler behoben, wie die Pressestelle des Axel-Springer-Verlags gegenüber teltarif.de erklärte. Auch Leser bestätigten, dass sie nun wieder E-Mails mit der BILDmobil-Karte verschicken und empfangen können.

Nach BILDmobil-Angaben gab es keine gewollte Änderung beim mobilen Internet-Zugang des Discounters, sondern technische Probleme, die nach Wartungsarbeiten, die Vodafone durchgeführt hatte, auftraten. BILDmobil nutzt das Vodafone-Netz mit und erklärte auf Anfrage, nach einem Hardware-Tausch sei ein Software-Fehler aufgetreten. Dieser wurde nun behoben, so dass der Zugang wieder wie gewohnt zur Verfügung steht.

Leser berichteten, auch während der Störung sei der Austausch elektronischer Post über E-Mail-Adressen der Domain vodafone.de möglich gewesen. Die Mail-Server externer Anbieter wie GMX und Web.de waren dagegen nicht erreichbar. Problemlos funktionierte dagegen die E-Mail-Synchronisation mit einen Microsoft-Exchange-Postfach, wie auch ein Test der teltarif.de-Redaktion gezeigt hat.

BILDmobil-Kunden können über GPRS und UMTS im Vodafone-Netz online gehen. Das Surfen im WAP-Portal des Anbieters ist kostenlos, während die Nutzung anderer Online-Dienste 35 Cent pro Megabyte kostet. Zahlreiche Features wie verschiedene Instant Messenger oder ein SSH-Client funktionieren dagegen nicht, da der Discounter lediglich einen WAP-2.0-Zugang anstelle eines offenen Internet-Zugangs zur Verfügung stellt.

Teilen