Smartphone

Blackberry Curve 8900 jetzt auch bei o2 und Vodafone

Außerdem neue Firmware für das Push-Mail-Smartphone

T-Mobile war Ende vergangenen Jahres der erste deutsche Mobilfunk-Netzbetreiber, der den Blackberry Curve 8900 seinen Kunden anbot. Aktuell verkauft die Mobilfunk-Tochter der Deutschen Telekom das Smartphone mit E-Mail-Push-Funktion beispielsweise in Verbindung mit der Max-Flat M für 39,95 Euro.

RIM BB Curve 8900

Neu im Angebot ist der Blackberry Curve 8900 bei o2, das erst seit einigen Tagen auch Privatkunden den Blackberry Internet Service offeriert. Kunden, die sich im Online-Shop des Münchner Netzbetreibers für das Inklusiv-Paket 100 entscheiden, zahlen für das Handy 49,99 Euro. Der Blackberry Curve 8900

Inzwischen hat auch Vodafone angekündigt, den Blackberry mit EDGE- und WLAN-Internet in sein Produkt-Portfolio aufzunehmen. Im Online-Shop der Düsseldorfer wird das Gerät schon gezeigt. Dabei gibt es bislang jedoch weder einen Termin für die Markteinführung, noch einen Verkaufspreis.

Neue Firmware für den Blackberry Curve

Kurios: Obwohl Vodafone das aktuelle Blackberry-Curve-Modell derzeit noch nicht auf Lager hat, bietet der Netzbetreiber schon die Firmware auf den Support-Seiten auf seiner Homepage an. Dabei hat Vodafone mit der Version 4.6.1.109 sogar eine aktuellere Firmware als T-Mobile bereitgestellt. Bei der Telekom-Mobilfunktochter wird nach wie vor nur die Firmware 4.6.1.76 angeboten.

Die aktuellste offizielle Version, 4.6.1.133, ist derzeit auf den Support-Seiten des italienischen Netzbetreibers Wind zu finden. Diese ist mehrsprachig und kann unter anderem auch in deutscher Sprache genutzt werden. Die Firmware lässt sich problemlos auf bei deutschen Netzbetreibern gekauften Geräten installieren. Dabei bleiben alle Einstellungen erhalten.

Die Installation einer neuen Firmware verspricht unter anderem längere Akku-Laufzeiten. Außerdem läuft das Betriebssystem stabiler als mit einer der ersten Firmware-Versionen. Im Internet kursieren mittlerweile noch neuere Beta-Versionen, so zum Beispiel die Firmware 4.6.1.144. Diese sind jedoch nicht offiziell vom Blackberry-Hersteller RIM freigegeben und die Installation erfolgt auf eigene Gefahr.

Neue Beta-Firmware auch für Blackberry Bold und Storm

Neben dem Blackberry Curve 8900 tauchen derzeit auch Beta-Firmware-Versionen für die Blackberry-Modelle Bold 9000 und Storm 9500 auf. So findet man im Internet für den Bold die Version 4.6.0.228 sowie für den Storm die Nummer 4.7.0.100. Inbesondere vom Blackberry Storm berichten Nutzer, dass die aktuelle Beta-Firmware ein deutlich stabileres Betriebssystem mit sich bringt. Ferner kann die virtuelle QWERTZ-Tastatur auf dem Touchscreen nun auch genutzt werden, wenn das Gerät hochkant gehalten wird. Auf den Support-Seiten der Vodafone-Homepage ist derzeit noch immer die Firmware 4.7.0.78 zu finden.