alles neu

klarmobil: Ab Montag neue Tarife mit Minutenpreisen ab 3 Cent

klarmobil und callmobile organisatorisch zusammengelegt

klarmobil hat neben T-Mobile künftig ein weiteres Netz zur Verfügung, um seine Tarife zu realisieren. Zunächst für die Prepaid-Version des 9-Cent-Tarifs wird auch das o2-Netz genutzt. Gegenüber den Kunden will der Discounter den Netzpartner aber nicht kommunizieren, sondern sich als virtueller Netzbetreiber klarmobil positionieren.

Allerdings ist es naturgemäß schon anhand der Vorwahl erkennbar, zu welchem Netz die jeweilige Rufnummer gehört. Die o2-Nummern bei klarmobil liegen im Vorwahlbereich 0176. Für die Zukunft schließt der Discounter schließt nicht aus, dass auch weitere Tarife zusammen mit o2 realisiert werden und wirbt nun mit "bester Netzqualität" anstelle der D-Netz-Qualität.

International Roaming: klarmobil rundet nicht ab

Geringfügig teurer als bei vielen Mitbewerbern ist das International Roaming mit klarmobil. Der Anbieter setzt den von der EU-Kommission festgelegten Höchstpreis exakt um, ohne auf volle Cent-Beträge abzurunden. So kosten abgehende Gespräche im EU-Ausland 54,74 Cent pro Minute, während ein eingehender Anruf mit 26,18 Cent zu Buche schlägt.

Angebote für mobiles Internet geplant

Mit den neuen Tarifen kehrt klarmobil bei der mobilen Internet-Nutzung wieder zur volumenbasierten Abrechnung zurück, da die Abrechnung nach Onlinezeit auf viel Kritik bei den Kunden gestoßen sei, wie klarmobil-Chef Herrmann im Gespräch mit teltarif.de sagte. Dabei gilt zunächst ein einheitlicher Preis von 49 Cent je übertragenem Megabyte im 100-kB-Takt. Dieser Tarif gilt unabhängig davon, ob der Kunde im T-Mobile- oder o2-Netz telefoniert.

Im zweiten Halbjahr 2009 soll es darüber hinaus weitere und gezielte Angebote für den Internet-Zugang über GPRS und UMTS geben. Dabei erhofft sich der Discounter, zusammen mit dem neuen Partner o2 interessantere Konditionen anbieten zu können, als dies im T-Mobile-Netz möglich wäre. Details sind noch nicht bekannt. Als erster Discounter hatte Tchibo im o2-Netz schon zum Weihnachtsgeschäft Datenpakete im Angebot. Dabei konnten die Kunden 500 MB Volumen für 9,95 Euro und eine Flatrate für 19,95 Euro bekommen.

Startangebot: SIM-Karte rechnerisch kostenlos

klarmobil bietet die Startpakete für alle neuen Tarife für 9,95 Euro an. Das Startguthaben beträgt im Rahmen einer Aktion zum Vermarktungsbeginn seines neuen Tarif-Portfolios 10 Euro. Dabei spielt es keine Rolle, für welchen der neuen Tarife sich die Kunden entscheiden und unter dem Strich erhält man auf diesem Weg den Kaufpreis für die SIM-Karte in Form von Startguthaben zurück. Das Startguthaben muss allerdings innerhalb der ersten drei Monate nach Aktivierung der Karte genutzt werden. Danach verfällt es.

1 2 3