Google-Handy

General Mobile bringt Dual-SIM-Handy mit Android-Betriebssystem

Kogan plant neuen Anlauf für Smartphones mit Google-Android

Am kommenden Montag ist Verkaufsstart für das erste Smartphone mit Google-Android-Betriebssystem in Deutschland. T-Mobile wird das von HTC gefertigte G1-Handy wie schon in den USA und Großbritannien exklusiv vermarkten. Weitere Hersteller haben bereits Handys mit dem Google-Betriebssystem angekündigt. So werden auch auf dem Mobile World Congress Mitte Februar in Barcelona neue Android-Smartphones erwartet.

Zu den Herstellern, die in Barcelona neue Android-Handys zeigen, gehört auch der Dual-SIM-Spezialist General Mobile. Das Unternehmen zeigt auf der Messe mit dem DSTL1 das erste Zwei-Karten-Handy, das auf dem von Google initiierten Betriebssystem basiert. Das Handy funkt in den GSM-Netzen im Bereich von 900, 1800 und 1900 MHz. Es fehlt das in Amerika genutzte 850-MHz-Band. UMTS sucht man ebenso vergebens. Das General Mobile DSTL1
Foto: General Mobile

Nur GPRS und EDGE für mobiles Internet

Für mobile Datenübertragungen stehen demnach GPRS und EDGE zur Verfügung. Außerdem bucht sich das Handy in WLAN-Hotspots ein. Darüber hinaus verfügt das General Mobile DSTL1 über Bluetooth. Hier wird unter anderem auch der A2DP-Modus für drahtlose Stereo-Musikübertragung beispielsweise an ein entsprechend ausgestattetes Headset unterstützt.

Das Telefon basiert auf einem 624-MHz-Prozessor. Es ist 112 mal 54 mal 16 Millimeter groß und wiegt 135 Gramm. 4 GB interner Speicher stehen für die Installation von zusätzlicher Software aus dem Android Market oder auch für Multimedia-Dateien zur Verfügung. Zusätzlich lassen sich bis zu 8 GB große Speicherkarten einsetzen. Multimedia-Fans werden sich zudem über die 5-Megapixel-Kamera und das eingebaute UKW-Radio freuen. Der Touchscreen bietet eine Auflösung von 240 mal 400 Pixel.

Features wie beim T-Mobile G1

Ansonsten erinnern die Features an das T-Mobile G1. So finden die Käufer alle Google-Dienste, aber auch die Instant Messenger von MSN, Yahoo und AOL sowie einen Multimedia-Player und eine zweite Kamera für Videokonferenzen. Diese lassen sich mangels UMTS-Unterstützung offenbar nur bei einer WLAN-Verbindung realisieren.

Der mitgelieferte Akku hat nach Hersteller-Angaben eine Kapazität von 1200 mAh. Damit soll die maximale Gesprächszeit bei 240 Minuten und die Standby-Zeit bei höchstens 150 Stunden liegen. Ein zweiter Akku gehört zu Lieferumfang. Das Android-Handy von General Mobile soll im zweiten Halbjahr 2009 verfügbar sein. Der Preis ist noch nicht bekannt-

Kogan plant Neustart für Android-Handy

Der australische Hersteller Kogan hat seine geplanten Android-Handys zwar zurückgezogen und Besteller der ersten Stunde sollen die bereits gezahlten Geldbeträge zurück erhalten. Allerdings hat Kogan nun einen neuen Anlauf angekündigt. So hat das Unternehmen für Kunden, die sich schon für die Agora-Handys der ersten Generation angemeldet hatten, Rabatte angekündigt. Wann die Google-Handys von Kogan nun lieferbar sind ist ebenso noch nicht bekannt wie die neuen technischen Spezifikationen.

Weitere Meldungen zum Handy-Betriebssystem Android