Software

Skype plant Software für Apple iPhone und T-Mobile G1

Messaging- und VoIP-Anbieter unterstützt bald weitere Smartphones

Der Instant-Messaging- und Internet-Telefonie-Anbieter Skype will seine Software künftig für weitere Smartphones anbieten. So will das Unternehmen amerikanischen Presseberichten zufolge künftig auch das Apple iPhone, das iPhone 3G und das Google-Android-Handy T-Mobile G1 von HTC unterstützen.

Datenblätter

Während Skype für die Besitzer des T-Mobile G1 ein Novum ist, können iPhone-Nutzer die Dienste des Unternehmens bereits nutzen. Möglich machen dies Multi-Messenger wie Fring und Nimbuzz, die neben verschiedenen Instant-Messaging-Plattformen und VoIP im SIP-Protokoll auch das Chatten und Telefonieren mit Skype unterstützen. Beide Tools sind kostenlos im AppStore von Apple zu bekommen.

Während das Chatten auch über das Mobilfunknetz möglich ist, können Telefonate über das Internet nur dann geführt werden, wenn das Handy in einem WLAN-Hotspot eingebucht ist. Apple lässt für den AppStore keine VoIP-Anwendungen zu, die auch über GPRS/EDGE bzw. UMTS/HSDPA funktionieren.

Installer für iPhone nun in neuer Version

Der Installer, über den iPhone-Besitzer nach einem Jailbreak Software installieren können, die nicht den Weg in den AppStore von Apple gefunden hat, war seit Monaten nur noch als Beta-Version verfügbar. Jetzt gibt es die offizielle Version 4.0. Diese wird über die im Programm integrierte Update-Funktion automatisch gefunden und installiert, wenn der Installer gestartet wird.

War der Installer früher die wichtigste Quelle zur Installation zusätzlicher Software, so gibt es mit Cydia inzwischen Konkurrenz. Dabei bietet der Mitbewerber sogar eine größere Auswahl an nicht offiziellen zusätzlichen Applikationen als der Installer. Allerdings sind beide Plattformen nicht mehr so wichtig wie früher, als es keine offizielle Möglichkeit zur Installation zusätzlicher Programme auf dem iPhone gab.

Inzwischen erfreut sich der AppStore von Apple einer immer größeren Beliebtheit. Wie der iPhone-Hersteller mitteilte, gab es seit dem Start der Plattform im Juli 2008 bereits mehr als 500 Millionen Software-Downloads.

Weitere Meldungen zum Apple iPhone und Apple iPhone 3G

Weitere Meldungen zum Handy-Betriebssystem Android