Ausblick

Handys 2009: Trend zu Extra-Billig und Extra-Teuer

Mitbewerber von Apple wollen das "bessere iPhone" auf den Markt bringen

Wie berichtet haben viele Handy-Hersteller im Jahr 2008 mit Touchscreens experimentiert. Es galt, dem schon 2007 auf dem Markt eingeführten Apple iPhone Paroli zu bieten - insbesondere, nachdem Apple im letzten Sommer mit dem iPhone 3G ein Gerät auf den Markt gebracht hat, das dank UMTS- und GPS-Unterstützung technisch auf dem aktuellen Stand der Dinge ist.

Im Jahr 2009 ist damit zu rechnen, dass weitere iPhone-Konkurrenten auf den Markt kommen, doch auch Apple selbst wird nicht untätig sein und sein Erfolgs-Handy weiterentwickeln. So wurde in den letzten Wochen bereits darüber spekuliert, dass schon auf der Macworld Expo in wenigen Tagen ein iPhone Nano als kleineres Modell des Multimedia-Handys auf den Markt kommt. Später könnte noch ein iPhone 4G mit mehr Speicherkapazität und weiteren Features wie zum Beispiel der Videotelefonie mit dazukommen. Ist das Nokia N97 das bessere iPhone?

Neue Handys von Nokia und Blackberry

Nokia als bislang erfolgreichster Handy-Hersteller hat für 2009 das Smartphone N97 angekündigt. Dieses Gerät könnte dem iPhone sehr nahe kommen, wenn nicht sogar besser als das Original sein. Zusätzlich zum Touchscreen steht eine "echte" Tastatur zur Verfügung, die Texteingaben vereinfacht. Deutlich mehr als das iPhone bietet das Nokia N97 für Multimedia-Fans, die viel Speicherplatz benötigen: Intern stehen 32 GB zur Verfügung. Dazu können bis zu 16 GB große Speicherkarten nachgerüstet werden.

Auch Blackberry hat große Pläne für das neue Jahr. Mit dem ebenfalls als Konkurrent zum Apple iPhone 3G aufgestellten Storm ist dem Blackberry-Hersteller RIM noch nicht der ganz große Wurf gelungen. Einige Anwender klagen über Hardware-Probleme und ein langsames Betriebssystem, das auch nach einem Firmware-Update nicht die gewohnte Blackberry-Qualität erreicht.

Glaubt man amerikanischen Presseberichten, so kommt das Gerät in 2009 als Slider auf den Markt, so dass neben dem Touchscreen auch eine "richtige" Tastatur zur Verfügung steht. Außerdem soll das weiterentwickelte Modell eine WLAN-Schnittstelle an Bord haben. Unter dem Arbeitstitel Pluto wird Branchengerüchten zufolge außerdem eine Touchscreen-Variante des Blackberry Bold vorbereitet.

Google Android startet in Deutschland

Eine neue Smartphone-Plattform, die in den USA und Großbritannien schon seit dem Herbst auf dem Markt ist, startet im neuen Jahr auch in Deutschland: Google Android. Bislang gibt es nur ein einiges Handy mit diesem Betriebssystem, das T-Mobile G1. Es ist damit zu rechnen, dass dieses Modell auch beim Start in Deutschland, der wohl spätestens zur CeBIT Anfang März erfolgt, verkauft wird. Allerdings wird das von HTC gefertigte Smartphone nicht lange das einzige Android-Handy bleiben.

Welche weiteren Hersteller sich mit der Android-Plattform beschäftigen, lesen Sie auf der nächsten Seite.

1 2

Weitere Ausblicke auf das Jahr 2009