Discounter

klarmobil/callmobile: Einstieg für 9,95 Euro mit 10 Euro Guthaben

Außerdem callmobile-Aktion für Rufnummernmitnahme
AAA
Teilen

klarmobil geht mit einer weiteren Neukunden-Aktion ins Jahr 2009: Wer ab sofort und bis zum 31. Januar ein Starterset des Mobilfunk-Discounters bestellt, erhält dieses rechnerisch kostenlos. Der Discounter verkauft die SIM-Karte für 9,95 Euro und die Kunden erhalten 10 Euro Startguthaben. Im aktuell vermarkteten 12-Cent-Tarif telefonieren die Kunden untereinander für 6 Cent pro Minute, während Gespräche in die anderen Netze minütlich 12 Cent kosten.

Eine SMS kann für 12 Cent verschickt werden und die Abrechnung erfolgt im Gegensatz zu den meisten Mitbewerbern im Discount-Bereich im Postpaid-Verfahren. Zum Tarif können die Kunden verschiedene Optionen buchen. Dazu zählt unter anderem eine Handy-Flatrate zum Monatspreis von 14,95 Euro. Darin enthalten sind Community-Gespräche und Anrufe ins deutsche Festnetz.

Kunden telefonieren im T-Mobile-Netz

Auch bei callmobile kostet das Starterset 9,95 Euro und die Kunden erhalten 10 Euro Startguthaben. Dabei spielt es keine Rolle, ob der clever3- oder clever9-Tarif gewählt wird und die Aktion gilt ebenfalls bis zum 31. Januar. Sowohl die Kunden von klarmobil, als auch von callmobile telefonieren im T-Mobile-Netz. callmobile rechnet im Prepaid-Verfahren ab. Dennoch wird beim Kartenkauf eine Bonitätsprüfung durchgeführt.

Kunden, die ihre bisherige Rufnummer zu callmobile portieren, erhalten weitere 10 Euro Bonus-Guthaben. Voraussetzung ist, dass der alte Vertrag gekündigt werden kann und im Aktionszeitraum ausläuft. Außerdem gilt es auch, die beim abgebenden Anbieter anfallenden Kosten für die Rufnummernportierung zu berücksichtigen. Diese liegen bei den meisten Netzbetreibern und Providern bei 25 Euro.

Mit clever3 telefonieren die Kunden untereinander für 3 Cent pro Minute, während andere innerdeutsche Gespräche mit 13 Cent pro Minute zu Buche schlagen und eine SMS 12 Cent kostet. Außerdem bietet callmobile ebenfalls Flatrate-Optionen an. Bei clever9 handelt es sich um einen Einheitstarif, bei dem die Minute und SMS 9 Cent kosten.

Nicht geeignet ist callmobile für Interessenten, die auf dem Handy hauptsächlich erreichbar sein wollen, selbst aber kaum telefonieren. Wie es im "Kleingedruckten" des Anbieters heißt, berechnet callmobile pro Monat 1 Euro extra, wenn über einen Zeitraum von drei Monaten nicht mindestens 6 Euro verbraucht wurden.

Teilen