Tarifcheck

Der Tarifcheck: An den Feiertagen mit der 01070 telefonieren

Nicht mehr feierlich: 9,2 Cent pro Minute für Festnetzgespräche zur Hauptzeit
Von Björn Brodersen
AAA
Teilen

Wer weit entfernt von der Familie wohnt, ruft über die Feiertage zumindest zu Hause an. Auch für längere Telefonate mit anderen Verwandten oder engen Freunden ist an den Weihnachtstagen endlich Zeit. Nutzer des Standard-Telefonanschlusses Call Plus der Deutschen Telekom, die zum richtigen Call-by-Call-Tarif greifen, können dabei gegenüber dem Telekom-Tarif richtig Geld sparen. Aus aktuellem Anlass stellen wir heute in unserer Serie Tarifcheck einen Call-by-Call-Tarif auf den Prüfstand, der sich seit langer Zeit durch vergleichsweise günstige Gesprächspreise für Inlands-Telefonate zur Nebenzeit bzw. an Feiertagen bewährt hat: die 01070 des Eschborner Telefonanbieters Arcor.

Der Call-by-Call-Tarif von Arcor im Detail

Die Netzkennzahl 01070 ist mit Vorsicht zu genießen: Sie bietet abends und nachts unter der Woche sowie ganztags am Wochenende und an Feiertagen günstige Minutenpreise von unter 1 Cent für Gespräche in das deutsche Festnetz, ist dafür aber zur Hauptzeit - montags bis freitags zwischen 7 und 19 Uhr - umso teurer. Während der Call-by-Call-Tarif von Arcor seit dem Jahr 2004 weitgehend nur kleinere Preisschwankungen erlebte und den Nutzern dadurch im Nachhinein betrachtet eine gewisse Kostensicherheit bot, gibt es bei der 01070 keine kostenlose Tarifansage vor Gesprächsbeginn, die den Nutzer über die anfallenden Kosten für sein gewünschtes Telefonat informiert. So entfällt die letzte Preis-Warninstanz für unbedachte Call-by-Call-Kunden, die etwa zur Hauptzeit ins Festnetz oder in ein deutsches Mobilfunknetz telefonieren - diese Gespräche sind über die 01070 sehr teuer.

Inzwischen hat Arcor eine Preisgarantie für das Call-by-Call-Angebot ausgeprochen: Für Gespräche ins deutsche Festnetz zur Nebenzeit und am Wochenende fallen noch bis Ende März 2009 nicht mehr als 1,5 Cent pro Minute an, verspricht der Anbieter. Zurzeit berechnet Arcor den Nutzer der 01070 sogar weniger zur Nebenzeit. Für Telefonate ins deutsche Festnetz an den Feiertagen erweist sich daher der Tarif als maßgeschneidert: Ab Donnerstagmorgen bis Sonntagabend können die Nutzer für weniger als 1,5 Cent pro Minute in das deutsche Festnetz telefonieren.

Doch Vorsicht: Ab Montag steht wieder der erste Werktag an und auch der kommende Mittwoch - der Silvestertag - zählt nicht als Feiertag. Hier berechnet Arcor wieder die teuren Hauptzeit-Tarife.

Der Call-by-Call-Tarif von Arcor im Tarifvergleich

Die 01070 im Tarifvergleich Arcor 01070 Maestro Telecom 01015 Tele2 01013 T-Home
Call Plus
Preise für ein Ortsgespräch  
zur Hauptzeit 4,50 2,20 4,50 4,00
zur Nebenzeit 0,75-0,99 2,20 0,98 1,60
am Wochenende 0,99 2,60 tags: 4,50
nachts: 0,98
1,60
an Feiertagen 0,99 2,20 tags: 4,50
nachts: 0,98
1,60
Preise für ein Ferngespräch  
zur Hauptzeit 9,20 2,20 8,95 5,10
zur Nebenzeit 0,50-0,99 2,20 0,78-0,98 3,00
am Wochenende 0,82-0,96 2,60 tags: 8,95
nachts: 0,93
3,00
an Feiertagen 0,99 2,20 tags: 4,50
nachts: 0,93
1,60
Preise ein Gespräch ins Mobilfunknetz  
in die D-Netze 24,50 19,00 28,90 21,20
in die E-Netze 29,00 19,00 28,90 23,40
weitere Tarifdetails  
Abrechnungstakt 60/60 60/60 60/60 60/60
Tarifansage nein ja nein nein
Stand: 24. Dezember 2008, Preise in Cent. Zeitfenster variieren je nach Anbieter.
Bei Arcor reicht die Hauptzeit für Call by Call über die 01070 von Montag bis Freitag von 7 bis 19 Uhr. Zudem unterscheidet der Anbieter zwischen Nebenzeit und dem Wochenend-Zeitfenster ("Freizeit").

Call by Call über die 01070 im Preisvergleich mit anderen Sparvorwahlen

Auslands-Aktionstarife der 01070 (bis 20.1.):
  • Festnetz Italien: 0,89 Cent pro Minute
  • Festnetz Kanada: 0,89 Cent pro Minute
  • Festnetz Frankreich: 0,94 Cent pro Minute
  • Festnetz Österreich: 0,98 Cent pro Minute
  • Festnetz Schweiz: 0,98 Cent pro Minute
Teuer bei Telefonaten ins deutsche Festnetz zur Hauptzeit sowie in eines der deutschen Mobilfunknetze, seit langer Zeit günstig bei Gesprächen ins Festnetz zur Nebenzeit. Dieses Tarifschema trifft auch auf die 01013 von Tele2 zu, bei der ebenfalls keine Tarifansage vorgeschaltet ist. Tele2 garantiert zudem bis zum 31. März 2009, dass der Preis für Orts- und Ferngespräche täglich zwischen 19 bis 7 Uhr die Schwelle von 0,98 Cent pro Minute nicht übersteigen wird. Die Aktionspreise von Arcor und Tele2 liegen auf gleichem Niveau. Allerdings gilt bei Tele2 der teure Hauptzeit-Tarif auch an den Wochenend- und an den Feiertagen, während 01070-Nutzer fürs Telefonieren an den Feiertagen und am Wochenende nicht auf die Uhr blicken müssen.

Interessant bei einer Abfrage unseres Tarifrechners: Günstiger bei Orts- und Ferngesprächen zur Nebenzeit als die 01070 oder die 01013 ist momentan kaum ein anderer Call-by-Call-Dienst. Nur in einzelnen Zeitfenstern schiebt sich vereinzelt eine andere Sparvorwahl vor die 01070 oder die 01013. Wer auf möglichst einheitliche Tarife setzt, zahlt zum Beispiel mit der 01015 etwas mehr als 2 Cent pro Minute. Deutlich günstiger bei Gesprächen ins deutsche Festnetz in den kommenden fünf Tagen als der Telekom-Standardtarif Call Plus ist die 01070 allemal.

Das Urteil: Erste Wahl für die folgenden zwei Feiertage

Seit Jahren gehört der Call-by-Call-Tarif von Arcor zur ersten Wahl für Telekom-Kunden für Wochenend-, Feiertags- und Nebenzeit-Telefonate ins deutsche Festnetz - das trifft auch in diesem Jahr zu den beiden Weihnachtstagen und dem darauf folgenden Wochenende zu. Für andere Anrufziele wie etwa ein deutsches Handy sollten die Telekom-Kunden jedoch auf andere Call-by-Call-Dienste ausweichen, um keine überhöhten Preise zu zahlen. Denken Sie bitte auch in den Tagen nach Weihnachten daran: Silvester vor 19 Uhr sind Verbindungen ins deutsche Festnetz über die 01070 noch sehr teuer.

Teilen

Weitere Tarife auf dem Prüfstand