Software

Blick in den Android Market für das T-Mobile G1

Schon jetzt zahlreiche Spiele, Messenger und Multimedia-Anwendungen verfügbar
Kommentare (575)
AAA
Teilen

Seit Oktober wird das erste Google-Handy, das T-Mobile G1, in den USA und Großbritannien verkauft. Morgen stellt T-Mobile das Smartphone in Berlin deutschen Journalisten vor. Das könnte darauf hindeuten, dass das Handy demnächst auch hierzulande offiziell zu haben sein wird. Erste Eindrücke mit dem Android-Handy haben wir bereits gesammelt. Dabei haben wir uns weitgehend auf die Grundfunktionen des Telefons beschränkt, die bereits im Betriebssystem enthalten sind. Blick in den Android Market
Foto: teltarif

Nun haben wir uns auch etwas im Android Market, dem Pendant zum Apple AppStore für das iPhone bzw. das iPhone 3G umgesehen. Die Software-Plattform für Android ist bereits recht gut gefüllt, wobei wir bislang ausschließlich kostenlose Zusatz-Programme für das Touchscreen-Handy T-Mobile G1 gefunden haben. Diese lassen sich auch in Deutschland und unter Verwendung eines deutschen Google-Accounts problemlos installieren. Eine SIM-Karte muss im Handy nicht eingelegt sein. Das ist ähnlich wie beim iPhone, wo es lediglich auf den Account für den iTunes-Store, nicht aber auf die verwendete SIM-Karte ankommt.

Direkte Software-Installation über die Suchfunktion

Wer schon genau weiß, welches Programm er auf seinem Android-Handy installieren möchte, kann den Namen der Applikation unter dem Menüpunkt "Search" eingeben. Alle zum Suchbegriff passenden Anwendungen werden auflistet. Ansonsten gibt es wie im Apple AppStore verschiedene Kategorien. So wird bereits im Hauptmenü des Android Market zwischen Spielen und anderen Programmen unterschieden. Schon jetzt gibt es zahlreiche Applikationen für das T-Mobile G1
Foto: teltarif

Ferner gibt es im Hauptmenü den Punkt "My Downloads". Hier sehen die Nutzer, welche Programme sie bereits aus dem Android Market auf ihr Handy geladen und dort installiert haben. An dieser Stelle können die Nutzer die Software auch bewerten (ein bis fünf Sterne), öffnen oder bei Nichtgefallen wieder deinstallieren.

Kategorien wie im Apple AppStore

Die Kategorien sind angelehnt an die Aufteilung, die iPhone-Nutzer auch vom AppStore kennen. So gibt es die Oberbegriffe Kommunikation, Entertainment, Finanzen, Lifestyle, Multimedia, Nachrichten und Wetter, Produktivität, Referenz, Shopping, soziale Netze, Tools, Reisen, Demo und Verzeichnisse.

Alternativ besteht auch die Möglichkeit, alle Applikationen in einer dann allerdings sehr langen Liste anzeigen zu lassen, durch die man scrollen kann. Dabei erfolgt die Sortierung wahlweise nach Popularität oder nach dem Datum der Veröffentlichung. Auch bei den Spielen kann man sich entweder alle verfügbaren Anwendungen nach Popularität oder Veröffentlichungsdatum geordnet ansehen oder die vier Unterkategorien Arcade & Action, Brain & Puzzle bzw. Cards & Casino nutzen.

Welche Programme wir im Android Market unter anderem gefunden haben, erfahren Sie auf der nächsten Seite.

1 2 letzte Seite
Teilen

Weitere Meldungen zum Handy-Betriebssystem Android