nachgebessert

o2: Einzelverbindungsnachweis für SMS und MMS

Außerdem zeitbasierte Daten-Abrechnung für LOOP-Prepaid-Kunden
AAA
Teilen

Der Münchner Mobilfunk-Netzbetreiber o2 hat den Einzelverbindungsnachweis seiner Vertragskunden nachgebessert. Wie das Unternehmen in seiner aktuellen Rechnungsbeilage mitteilt, beinhaltet der Einzelverbindungsnachweis nun auch die verschickten SMS- und MMS-Mitteilungen. Ausgewiesen werden das Datum, die Uhrzeit und die Zielrufnummer der verschickten Kurz- oder Multimedia-Mitteilung. Wie o2 weiter mitteilt, werden überlange SMS mit allen Einzelteilen aufgelistet - mit jeweils einigen Sekunden Versand-Abstand.

Für Kunden, die eines der Inklusiv-Pakete nutzen, werden die Telefonate nun im Einzelverbindungsnachweis einzeln aufgeführt. Nach o2-Angaben werden die Gespräche jedoch aus rechtlichen Gründen mit dem Betrag von 0 Euro dargestellt, wenn sie im Rahmen der Inklusivleistung des jeweiligen Tarifs geführt wurden.

o2 LOOP: Mobiles Internet im Fünf-Minuten-Takt

Für Prepaid-Kunden hat o2 wiederum die Modalitäten für den mobilen Internet-Zugang geändert. Für Neukunden seit dem 8. Dezember gilt anstelle der volumenbasierten Abrechnung mit einem Megabyte-Preis von teuren 10,24 Euro eine zeitbasierte Abrechnung. Dabei wendet o2 jedoch nicht den von T-Mobile gerade eingeführten, vergleichsweise kundenfreundlichen Minutentakt an. Stattdessen erfolgt die Abrechnung in Fünf-Minuten-Schritten.

Wie für Xtra-Kunden von T-Mobile kostet die Online-Minute auch bei o2 LOOP 9 Cent. Aufgrund des Fünf-Minuten-Takts schlägt jedoch selbst eine Datenverbindung von nur wenigen Sekunden Dauer mit 45 Cent zu Buche. Die optional buchbaren Daten-Pakete (30 MB für 5 Euro, 200 MB für 10 Euro, Flatrate für 25 Euro) sind von dieser Änderung nicht betroffen.

Auch Bestandskunden werden zum Teil automatisch umgestellt

Der neue Standard-Datentarif gilt seit gestern für alle LOOP-Neukunden sowie für Bestandskunden, die den seit Oktober vermarkteten Surf-Stick der o2-Prepaid-Marke gekauft haben. Andere Bestandskunden behalten ihren bisherigen Tarif, können aber jederzeit kostenlos zum zeitbasierten Abrechnungsmodell wechseln.

Darüber hinaus bietet o2 für alle Prepaid-Nutzer auch die Möglichkeit, zwischen den beiden Datentarifen hin- und herzuwechseln. Die Umstellung ist jeweils kostenlos. Mit einer SMS an die Kurzwahl 5667 lässt sich der Tarifwechsel anstoßen. Wer 45 Cent je 5 Minuten zahlen möchte, sendet an diese Nummer das Stichwort START ZEIT. Wer die Abrechnung mit 10,24 Euro je Megabyte wünscht, verschickt das Stichwort START VOLUMEN. Die Kunden werden per SMS über die erfolgte Umstellung informiert.

Verkehrte Welt: Roaming günstiger als die Nutzung im Inland

Schade ist, dass der Volumentarif weiterhin preislich auf einem Niveau angesiedelt ist, das sogar von vielen Roaming-Datentarifen inzwischen unterboten wird. So zahlen auch LOOP-Kunden im EU-Ausland für die mobile Internet-Nutzung weniger als innerhalb Deutschlands. Der Roaming-Tarif liegt für o2-Prepaid-Kunden nämlich bei 7,17 Euro je Megabyte. Das sind 3,07 Euro weniger als innerhalb Deutschlands.

Teilen