Adventskalender

Warnung vor Betrug mit Online-Adventskalendern

Statt vermeintlichen Gewinnen drohen nur Mahnungen und viel Ärger
Von Marc Kessler
Kommentare (1577)
AAA
Teilen

Viele bekannte Unternehmen bieten auf ihren Websites Adventskalender an, die mit Gewinnspielen oder Sonderpreisen werben. Diesen Umstand versuchen dubiose Firmen auch in diesem Jahr wieder auszunutzen. So warnt das Portal dialerschutz.de aktuell vor den Adventskalendern auf den Seiten mein-adventskalender.net sowie advents-tuer.com.

Beide URLs verlinken auf ein und dieselbe Seite [Link entfernt] . Dort wird der Besucher mit Weihnachts-Überraschungen, kostenfreiem Horoskop sowie einer Verlosung gelockt. Der User solle nur noch ein Türchen öffnen. Will er dies jedoch tun, muss er sich zuvor mit seinen persönlichen Daten anmelden und dabei die Teilnahmebedingungen des Anbieters akzeptieren. Darin versteckt der Passus: "Der Preis für die Nutzung des Online-Adventskalenders beträgt einmalig 97,00 Euro." Aus diesem Grund sollte man keinesfalls persönliche Daten angeben und sich nicht bei dem Angebot anmelden.

Betreiber des dubiosen Adventskalenders ist die New Online Media Ltd. mit Sitz im britischen Wakefield. Das Unternehmen ist in der Vergangenheit bereits mit anderen betrugsverdächtigen Angeboten wie online-fahrpruefung.com, fahrpruefung-einladung.org oder fuehrerschein-einladung.net aufgefallen.

Betroffene sollten - auch wenn sie bereits auf die Masche hereingefallen sind - in keinem Fall zahlen und auch bei Mahnungen oder juristischen Drohungen hart bleiben und den (angeblich berechtigten) Forderungen widersprechen. Im Zweifelsfall kann auch eine Verbraucherzentrale aufgesucht werden.

Teilen