Radio

Ab morgen 2 500 Radio-Programme bei T-Home Entertain

Telekom-Festnetzsparte kooperiert mit Webradio-Portal Phonostar
Kommentare (328)
AAA
Teilen (1)

Wie geplant bietet T-Home Entertain ab morgen auch den Internetradio-Empfang an. Ursprünglich sollte das Angebot bereits im November realisiert werden. Jetzt hat die Festnetz-Sparte der Deutschen Telekom bekannt gegeben, dass die Freischaltung der zunächst rund 2 500 Webradio-Programme am morgigen Dienstag erfolgt. Kunden, die die Tarife Entertain Comfort, Comport Plus und Premium nutzen, können die Radiosender ohne Aufpreis empfangen.

Für das Programm-Angebot arbeitet T-Home mit dem Webradio-Portal Phonostar zusammen. Phonostar bietet auch eine eigene Software zum Webradio-Empfang an. Derzeit sind hier 4 500 Programme gelistet. Diese lassen sich nach Ländern oder auch nach Programmsparten sortiert suchen. Ebenfalls möglich ist es, die gehörten Sender mitzuschneiden. Auch zeitversetzte Aufnahmen sind mit dem Phonestar-Player möglich.

Features der Phonostar-PC-Software

Weitere Features sind unter anderem Favoriten, wo sich Programme, die häufiger genutzt werden, abspeichern lassen, Podcasts und Tipps zum aktuellen Radio-Programm. Diese Programmhinweise stehen auch auf der Phonestar-Homepage [Link entfernt] bereit. Nutzern, denen die Programmvielfalt nicht ausreicht, können eigene Sender nachprogrammieren. Ebenso ist es möglich, neue Sender vorzuschlagen, die nach einer Prüfung möglicherweise künftig im offiziellen Programmangebot gelistet werden.

T-Home Entertain bietet zum Start seines Radio-Pakets etwas mehr als die Hälfte der bei Phonostar gelisteten Sender an. 2 500 Stationen können die Kunden nach Angaben der Pressestelle des Unternehmens ab morgen empfangen. Ob später das komplette Angebot eingespeist wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Programm-Auswahl bei T-Home Entertain ungewiss

Unklar ist bislang, nach welchen Kriterien die eingespeisten Programme ausgewählt werden und ob auch von Nutzern vorgeschlagene Stationen später von T-Home Entertain ergänzt werden. Nicht vorgesehen ist es bislang, dass Kunden eigene Programme direkt am Receiver nachprogrammieren können. Wenn der gewünschte Sender in der Programm-Liste nicht vertreten ist, bleibt somit vorerst nur die Möglichkeit, das Programm weiter am PC oder mit einem WLAN-Radio zu hören. Die Bedienung des T-Home-Entertain-Webradios erfolgt über die Fernbedienung des Receivers.

Ebenfalls neu ist die Beta-Version des Dienstes "Medien" bei T-Home Entertain. Damit lassen sich digitale Fotos vom PC über den Entertain-Receiver auf den Fernseher übertragen und dort ansehen. Der Dienst ist kostenlos und für alle Kunden automatisch freigeschaltet.

Teilen (1)