Discounter

Schlecker startet 9-Cent-Tarif im o2-Netz

Schlecker Prepaid geht als zweiter Tarif neben smobil an den Start
AAA
Teilen

In den Schlecker-Märkten gibt es ab sofort zwei unterschiedliche Prepaid-Discounttarife. Neben smobil, das im Vodafone-Netz realisiert wird, bietet das Unternehmen in mehr als 10 000 Märkten jetzt auch den Tarif Schlecker Prepaid an. Netzpartner für dieses Angebot ist o2 und die Preise bei Schlecker Prepaid erinnern an den Tarif des o2-Discounters Fonic. Schlecker Prepaid: 9 Cent in alle Netze

So kostet die Gesprächsminute in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr 9 Cent. Die Abfrage der Mailbox ist kostenlos und für den Versand einer SMS werden ebenfalls 9 Cent vom Guthaben auf der Prepaidkarte abgezogen. Die mobile Internet-Nutzung wird für 24 Cent je übertragenem Megabyte angeboten. Dabei erfolgt die Abrechnung in den auch bei Fonic üblichen 100-kB-Schritten.

Derzeit keine Tarif-Optionen verfügbar

Tarif-Optionen gibt es bei Schlecker Prepaid nicht, während smobil-Kunden zum Monatspreis von 9,99 Euro eine Handy-Flatrate für Gespräche ins deutsche Festnetz buchen können. Dafür ist der Standard-Minutenpreis von 20 Cent bei smobil wenig attraktiv. Lediglich mit anderen smobil-Kunden kann man für 5 Cent pro Minute telefonieren. Nach jeder Guthaben-Aufladung sinkt der Community-Minutenpreis sogar auf 1 Cent.

Allerdings haben smobil-Kunden die Möglichkeit, kostenlos in den Allmobil-Tarif zu wechseln. Dieser entspricht annähernd den Konditionen der neuen Schlecker-Prepaid-Karte. Die Gesprächsminute und SMS kosten 9 Cent und die Mailbox-Abfrage ist kostenlos. Allerdings besteht im Gegensatz zum neuen Tarif die Möglichkeit, die Festnetz-Flatrate zum Monatspreis von 9,99 Euro hinzuzubuchen.

Umgekehrt ist Schlecker Prepaid für die gelegentliche mobile Internet-Nutzung besser geeignet als smobil oder Allmobil. Bei Schlecker Prepaid zahlen die Kunden je übertragenem Megabyte 24 Cent. Bei smobil und Allmobil sind es 35 Cent. Ferner ist bei den beiden im Vodafone-Netz realisierten Tarifen nur ein WAP-Zugang möglich, während im o2-Netz ein offener Internet-Zugang zur Verfügung steht.

Einstieg bei Schlecker Prepaid für 5,99 Euro

Der Einstieg bei Schlecker Prepaid kostet 5,99 Euro. Darin enthalten ist 1 Euro Startguthaben. Die smobil-SIM schlägt mit einem Kaufpreis von 14,99 Euro zu Buche. Dafür bekommen die Kunden 10 Euro Startguthaben. Allmobil kann von Neukunden nicht direkt gebucht werden. Um diesen Tarif zu bekommen, muss zunächst eine smobil-Karte gekauft und diese anschließend auf Allmobil umgestellt werden.

Für alle bei Schlecker erhältlichen Prepaid-Tarife gibt es weder Grundgebühren, noch Mindestumsätze. Außerdem gibt es keine Mindestvertragslaufzeit. Bei allen Tarifen ist es derzeit nicht möglich, eine vorhandene Rufnummer mitzunehmen.

Teilen

Weitere Artikel aus dem Themenspecial "Mobile Telefonanschlüsse"