Datenpaket

simyo: Neues Datenpaket für Frühbucher für 4,90 Euro

simyo und Blau bieten ab heute Datenpaket mit 1 GB Inklusivvolumen an
Kommentare (127)
AAA
Teilen

Wie berichtet bieten die Mobilfunk-Discounter simyo und Blau ab heute ein Datenpaket für die mobile Internet-Nutzung über GPRS und UMTS im E-Plus-Netz an. Dabei erhalten die Kunden für 9,90 Euro 1 GB Inklusivvolumen. Dieses ist 30 Tage lang gültig. Für Kunden, die genügend Guthaben auf ihrer Prepaidkarte haben, verlängert sich die Datenoption automatisch. Alternativ ist es jederzeit möglich, das Feature zu kündigen oder wieder neu zu bestellen.

Kunden, die das Inklusivvolumen vor Ablauf der 30 Tage verbrauchen, surfen danach wieder zum Standard-Datentarif der beiden Prepaid-Discounter. Dabei kostet jedes übertragene Megabyte 24 Cent. Alternativ ist es auch möglich, vorzeitig das nächste 1-GB-Paket zu bestellen. simyo und Blau wollen die Kunden per E-Mail darauf hinweisen, wenn 900 MB und verbraucht sind. Bei Erreichen der Grenze des Inklusivvolumens erfolgt per SMS ein weiterer Hinweis.

Option nur im Einheitstarif verfügbar

Das neue Datenpaket kann bei simyo und Blau für Neu- und Bestandskunden gebucht werden. Allerdings ist die Option nur im Einheitstarif verfügbar, mit dem die Kunden rund um die Uhr für 9 Cent pro Minute in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze telefonieren können. Die SMS kostet in diesem Tarif ebenfalls 9 Cent und die Abfrage der Mailbox ist kostenlos.

Beworben wird das Datenpaket von den beiden Discountern vor allem für die Nutzung am Handy-Display. Allerdings ist es auch möglich, den Tarif am Laptop oder Netbook zu nutzen. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Handy als Modem dient oder ein USB-Stick bzw. eine PCMCIA-Karte genutzt wird. Zur Einwahl dienen die üblichen GPRS-Zugangsdaten im E-Plus-Netz, die Sie auch unserer Infoseite zu diesem Thema entnehmen können.

simyo: 5 Euro Bonus-Guthaben bei Buchung bis 30. November

simyo-Kunden, die sich bis 30. November für das Datenpaket entscheiden, erhalten ein Bonus-Guthaben von 5 Euro gutgeschrieben. Damit kostet das 1-GB-Paket unter dem Strich im ersten Monat 4,90 Euro. Danach fallen die vollen 9,90 Euro pro Monat an. Eine vergleichbare Start-Aktion gibt es bei blau nicht.

Bei E-Plus und o2 bekommen die Kunden für 10 Euro monatlich lediglich 250 bzw. 200 MB Inklusivvolumen. Außerdem fehlt bei den Netzbetreibern die Möglichkeit, bei vorzeitigem Verbrauch der Inklusivleistung ein Anschluss-Paket zu buchen, während sich die Kunden der beiden Prepaid-Discounter entscheiden können, ob sie in diesem Fall den Standard-Tarif oder ein weiteres Datenpaket nutzen.

Das neue Angebot von simyo und Blau ist zwar keine Flatrate. Das Inklusivvolumen von 1 GB sollte aber für Leute, die insbesondere Surfen, Mailen und Chatten, ausreichend sein. Anders sieht es für Kunden aus, die regelmäßig Downloads und Streaming-Angebote oder gar Filesharing nutzen.

Das 1-GB-Paket von simyo und Blau im Vergleich

Datenflatrates
(Preise in Euro)
o2 Loop
Internet-Pack L
mp3-mobile simyo Internet Paket 1 GB Blau 1 GB Datenoption
Netz o2 E-Plus E-Plus
Einrichtungskosten 14,99 19,95 4,90 19,90
Grundgebühr 25,00 29,99 9,90
Startguthaben 1,00 10,00 3,00 10,00 1)
Inklusivvolumen Flatrate 2) Flatrate 1 GB 3)
Gültigkeit 1 Monat 1 Monat 30 Tage
Automatische Verlängerung ja nein ja / Vorzeitige
Neubuchung möglich
Stand: 17.11.2008
Datenoptionen jeweils inklusive benötigter Prepaid-Karte
1) Bei der ersten Aufladung gibt es weitere 10 Euro Guthaben als Bonus
2) Fair-Use-Regelung: Ab 10 GB Drosselung auf 64 kBit/s, Abrechnung in 10-kB-Blöcken
3) Jedes weite Megabyte 0,24 Euro, Abrechnung in 10-kB-Blöcken

Datentarif von simyo und Blau im Preisvergleich mit Flatrates

Sieht man den neuen Volumentarif in Konkurrenz zu anderen Prepaid-Flatrate-Angeboten, so schneiden simyo und Blau mit 9,90 Euro ebenfalls recht gut ab. o2 LOOP bietet eine Flatrate mit Bandbreiten-Reduzierung ab 10 GB Volumen für 25 Euro im Monat. Eine ebenfalls im E-Plus-Netz realisierte Flatrate von mp3.de mobile kostet gar 29,90 Euro monatlich.

Die Freude über den günstigen Datentarif könnte allerdings durch die im E-Plus-Netz verfügbare Performance getrübt werden. EDGE und HSDPA gibt es bislang nicht. Nach bisherigem Planungsstand soll HSDPA im kommenden Jahr eingeführt werden - allerdings nur dort, wo der Netzbetreiber sich eine entsprechend starke Nutzung verspricht.

Selbst die im "herkömmlichen" UMTS-Modus maximale Geschwindigkeit von 384 kBit/s wird oft nicht erreicht, wie Tests der teltarif.de-Redaktion unter anderem in Berlin und Frankfurt am Main gezeigt haben. Wer also auf eine gute Performance angewiesen ist, sollte den Internet-Zugang bei simyo und Blau zunächst an den Orten, wo der Internet-Zugang vor allem genutzt werden soll, testen.

Teilen

Weitere Artikel aus dem Themenspecial "Mobile Telefonanschlüsse"