mobiles Internet

simyo und Blau starten 1-GB-Datenpaket für 9,90 Euro

Neue Tarif-Option der Prepaid-Discounter ab 17. November erhältlich
Kommentare (127)
AAA
Teilen

Schon im Frühjahr erklärte simyo-Gründer und -Geschäftsführer Rolf Hansen, sein Ziel sei es, neben den Pay-as-you-go-Angeboten für die Telefonie und den mobilen Internet-Zugang sowie der Flatrate für die Handy-Telefonie auch einen Pauschaltarif zum mobilen Surfen anzubieten. Eine echte mobile Internet-Flatrate gibt es bei simyo zwar nach wie vor nicht. Zum 17. November startet der Prepaid-Discounter aber zumindest ein Datenpaket, das bei der Nutzung auf dem Handy fast einer Flatrate gleichkommt.

Das Angebot nennt sich simyo Handy-Internetflat und bietet zum Monatspreis von 9,90 Euro immerhin 1 GB Inklusivvolumen für die mobile Internet-Nutzung über GPRS und UMTS. EDGE und HSPA werden im E-Plus-Netz, das von simyo genutzt wird, bislang nicht angeboten. Während HSDPA im nächsten Jahr zumindest an Orten, wo eine überdurchschnittliche mobile Internet-Nutzung erwartet wird, eingeführt werden soll, gibt es für EDGE und HSUPA bislang noch keine Pläne.

Neue Daten-Option nur im Einheitstarif erhältlich

Gleichzeitig mit simyo bietet auch Blau seinen Kunden den neuen Datentarif an. Bei beiden Discountern gibt es die Option allerdings nur im Einheitstarif. Für Kunden, die den jeweiligen Klassik-Tarif nutzen, zu dem die Handy-Flatrate für Community-Gespräche und Telefonate ins Festnetz hinzugebucht werden kann, haben nicht die Möglichkeit, das neue Datenpaket zu nutzen - es sei denn, sie legen sich eine zweite SIM-Karte zu.

Für die 1-GB-Datenoption gilt die gleiche Regelung wie für die Handy-Flatrate. Der Tarif gilt jeweils für 30 Tage und die Option verlängert sich automatisch, wenn genügend Guthaben vorhanden ist und das Paket nicht aktiv gekündigt wird. Die Bestellung oder auch Stornierung der Datenoption ist vom Handy aus über die kostenlose Kurzwahl 1155 möglich. Alternativ kann das Angebot auch im passwortgeschützten Kundenbereich auf der Homepage von simyo bzw. Blau gebucht werden.

Nach Verbrauch von 1 GB neues Paket buchen oder für 24 Cent pro MB surfen

Wenn die Datenoption nicht aktiviert ist, gilt weiterhin der Preis von 24 Cent je übertragenem Megabyte für die mobile Internet-Nutzung. Die Abrechnung erfolgt in 10-kB-Schritten. Kunden, die das 1-GB-Limit innerhalb der 30 Tage, in denen die Option gilt, überschreiten, surfen danach ebenfalls wieder für 24 Cent pro Megabyte. Alternativ ist es auch möglich, vorab das nächste 1-GB-Paket zu buchen. Wie simyo auf Anfrage von teltarif.de mitteilte, erhalten Kunden nach einem Verbrauch von 90 Prozent des Pakets eine E-Mail mit einem entsprechenden Hinweis. Sobald 1 GB erreicht ist, erfolgt ein weiterer Hinweis per SMS.

Für die mobile Internet-Nutzung am Handy bietet simyo die automatische Konfiguration per Daten-SMS an. Alternativ können die erforderlichen Einstellungen auch manuell vorgenommen werden. Dafür gelten die gleichen Einwahldaten wie für den Netzbetreiber E-Plus. Details finden Sie auf unserer Infoseite zu diesem Thema.

Neuer Discounter-Tarif unterbietet Netzbetreiber-Angebote

Mit dem neuen Daten-Angebot setzen simyo und Blau einen neuen Preispunkt für die mobile Internet-Nutzung. Bei den Netzbetreibern sind für rund 10 Euro bislang maximal 200 bis 250 MB Inklusivvolumen zu bekommen. Eine Ausnahme stellt lediglich die Nutzung innerhalb eine Homezone dar, die aber nicht direkt mit einem bundesweit nutzbaren Tarif vergleichbar ist. Ferner kostet der Tarif nicht mehr als zwei Tages-Flatrates in den D-Netzen. Zwar handelt es sich um keine Flatrate, so dass vor allem Kunden, die mobil auch Streaming-, Filesharing- oder Download-Dienste nutzen, nicht ganz so viel Spaß am neuen Tarif der Discounter haben werden. simyo rechnet aber vor, dass das Inklusivvolumen beispielsweise für 1 000 Mal "Tagesschau in 100 Sekunden" ansehen reicht. Man kann rund 104 000 Text-E-Mails verschicken oder rund 200 Musik-Titel herunterladen.

Selbst Poweruser von iPhone und anderen Multimedia-Smartphones seien zwar gut 30 mal so viel im mobilen Internet unterwegs, wie andere Handy-Nutzer, verbrauchten aber selten mehr als 300 MB pro Monat. Nach T-Mobile-Angaben verbrauchen Nutzer des iPhone der ersten Generation im Schnitt monatlich rund 100 MB. Beim iPhone 3G mit UMTS-Unterstützung seien es etwa 200 MB. Die Internet-Nutzung mit anderen Smartphones dürfte sich in einem ähnlichen Rahmen bewegen. Höhere Volumina verbrauchen allerdings die meisten Internet-Fans, die regelmäßig unterwegs auch mit dem Laptop online gehen.

Ergänzende Informationen lesen Sie in einer weiteren Meldung.

Teilen