Zuhause

Verwirrung um Kosten für Festnetznummer bei Vodafone

Zusatzkosten fallen nur in einigen neuen Tarifen an

Wie berichtet bietet Vodafone ab heute neue Tarife für Vertragskunden an. Vier SuperFlat-Tarife sowie verschiedene Zusatz-Optionen lösen die bisherigen Preismodelle im Postpaid-Bereich ab. Verwirrung gab es allerdings um die Kosten, die in den neuen Tarifen für Kunden anfallen, die zusätzlich zur Handynummer auch eine Festnetznummer für die günstige Erreichbarkeit haben wollen. Diese wurde in den bisherigen SuperFlat-Tarifen zwar zuletzt nicht mehr automatisch geschaltet, konnte aber kostenlos hinzugebucht werden.

Die Vodafone-Pressestelle erklärte gegenüber teltarif.de zunächst, in den neuen Tarifen sei die Festnetznummer generell kostenpflichtig. Monatlich sollen demnach 5 Euro Zusatzgebühr für die Zuhause-Option anfallen. Leser informierten uns dagegen zwischenzeitlich, dass diese zusätzliche monatliche Grundgebühr offenbar nur in einigen der neuen Tarife anfällt.

Pressestelle zieht ursprüngliche Information teilweise zurück

Nun bestätigte auch die Pressestelle, von der um 5 Euro erhöhten monatlichen Grundgebühr seien nur Kunden betroffen, die sich für die SuperFlat Wochenende oder für die SuperFlat Mobil entscheiden. In den Tarifen SuperFlat Festnetz, SuperFlat und SuperFlat Allnet sei die Option kostenlos hinzubuchbar. Automatisch geschaltet wird die Festnetznummer allerdings weiterhin nicht.

Innerhalb des Zuhause-Bereichs sind die Kunden auf der mobilen Festnetznummer kostenlos erreichbar. Wer die Rufnummer auch außerhalb dieser Zone zum Handy durchleitet und das Gespräch entgegennimmt, zahlt für die Weiterleitung einen Minutenpreis von 19 Cent. Ähnliche Regelungen gibt es auch bei den Zuhause-Tarifen von T-Mobile und o2, wobei o2 bei seinen Genion-Tarifen als einziger Netzbetreiber die Festnetznummer noch automatisch bei Vertragsabschluss schaltet.

Auch Zuhause-Option hat 24 Monate Mindestlaufzeit

Vodafone hat auch für die Zuhause-Option die bei dem Düsseldorfer Netzbetreiber inzwischen gängige Praxis einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten übernommen. Dadurch ist es beispielsweise nicht möglich, den Dienst zunächst zu testen und bei Nichtgefallen vorzeitig wieder zu stornieren. Das sollten insbesondere Kunden bedenken, die sie SuperFlat Wochenende oder die SuperFlat Mobil nutzen, so dass monatlich 5 Euro zusätzliche Grundgebühr anfallen.

Möglich ist dagegen einmal im Monat der Wechsel des Zuhause-Bereichs - beispielsweise bei Umzug, oder wenn man Vodafone Zuhause zum Beispiel am Arbeitsplatz oder im Wochenendhaus nutzen möchte. Für jede Änderung berechnet der Netzbetreiber 4,95 Euro.