Zuhause

Festnetznummer bei Vodafone künftig teilweise nur noch gegen Aufpreis

Außerdem weitere Details zu den neuen Vodafone-Tarifen

Wie berichtet bietet Vodafone ab Montag ein komplett neues Tarif-Portfolio für Kunden an, die ein festes Vertragsverhältnis eingehen. Vier SuperFlat-Tarife sowie zubuchbare Optionen lösen die bisherigen Preismodelle des zweitgrößten deutschen Mobilfunk-Netzbetreibers ab. In den offiziellen Unterlagen zu den neuen Tarifen nicht mehr erwähnt wird die Möglichkeit, zusätzlich zur Handynummer eine Festnetznummer für die günstige Erreichbarkeit im Zuhause-Bereich zu bekommen. Diese wurde bei den bisherigen SuperFlat-Tarifen zuletzt nicht mehr automatisch geschaltet, konnte aber kostenlos hinzugebucht werden.

Die Vodafone-Pressestelle erklärte auf Anfrage von teltarif.de, die Zuhause-Optionen seien auch in den neuen SuperFlat-Tarifen weiterhin verfügbar. Kunden, die eine Festnetznummer auf dem Handy wünschen, zahlen dafür nun allerdings zumindest in einigen der neuen Tarife extra. 5 Euro zusätzliche monatliche Grundgebühr berechnet Vodafone in diesen Fällen für die Zuhause-Option. Details dazu haben wir inzwischen in einer weiteren Meldung veröffentlicht. Als Alternative weiterhin verfügbar ist auch die Zuhause-Flatrate, mit der die Kunden zum Monatspreis von 15 Euro unbegrenzt aus dem Zuhause-Bereich netzintern und ins deutsche Festnetz telefonieren können.

Familienvorteil weiter verfügbar

Weiterhin verfügbar ist der Familienvorteil für die SuperFlat. Kunden, die sich für den Tarif zum Monatspreis von 29,95 Euro entscheiden, können bis zu vier weitere SIM-Karten im gleichen Tarif bekommen. Für diese Zusatzkarten fällt jeweils eine reduzierte Grundgebühr von 9,95 Euro im Monat an. Enthalten sind die netzinternen Gespräche und die Telefonate ins deutsche Festnetz. Für Anrufe in andere Handynetze fallen 29 Cent pro Minute an.

Günstigere Konditionen gibt es außerdem weiterhin für jugendliche Kunden im Alter zwischen 18 und 25 Jahren sowie für Studenten im Alter bis 30 Jahren. Für diese Zielgruppe kostet die SuperFlat Wochenende monatlich 2,95 Euro. Die SuperFlat Festnetz oder die SuperFlat Mobil kann zum Monatspreis von 9,95 Euro gebucht werden, während die SuperFlat mit einer Monatsgebühr von 19,95 Euro zu Buche schlägt. Für die SuperFlat Allnet berechnet Vodafone in den ersten drei Monaten jeweils 59,95 Euro. Danach steigt die Grundgebühr auf 69,95 Euro im Monat.

Neue Tarife auch für Geschäftskunden

Für Geschäftskunden bietet Vodafone die neuen Tarife in speziellen Versionen an, bei denen die Option E-Mail-Connect S jeweils inklusive ist. Damit bekommen die Kunden monatlich 1 MB Datenvolumen für den E-Mail-Pushdienste. Die Vodafone Business SuperFlat Wochenende kostet in dieser Variante monatlich 14,95 Euro. Die Business SuperFlats Festnetz und Mobil sind in den ersten drei Monaten für 19,95 Euro und danach für 24,95 Euro zu bekommen.

Die Business SuperFlat kostet im ersten Vierteljahr monatlich 29,95 Euro und danach 39,95 Euro pro Monat. Kunden, die die Business SuperFlat Allnet wählen, zahlen drei Monate lang einen Monatspreis von 69,95 Euro und danach monatlich 89,95 Euro. Ein subventioniertes Handy ist jeweils inklusive.