Prepaid-Flatrate

Neu bei o2: Prepaid-Flatrate für mobiles Internet

Außerdem alle Daten-Optionen ab Oktober auch für LOOP-Kunden
Kommentare (120)
AAA
Teilen

Ab 1. Oktober bietet o2 seine mobile Internet-Flatrate auch auf Prepaid-Basis an. Das erklärte der Münchner Mobilfunk-Netzbetreiber gegenüber teltarif.de. Gleichzeitig wird die Nutzung von UMTS und HSDPA auch für alle LOOP-Kunden freigeschaltet. Neben der Flatrate werden dann auch Daten-Optionen, die bislang nur für Kunden mit einem Laufzeitvertrag bei o2 erhältlich waren, für LOOP-Kunden buchbar. Die Preise entsprechen denen, die auch Kunden mit einem festen Vertragsverhältnis zahlen.

Somit kostet die Flatrate, die auch für LOOP-Kunden Internet-Pack L heißt, monatlich 25 Euro. Dabei sind die Online-Zeit und das nutzbare Datenvolumen unbegrenzt. Ab einem Verbrauch von 10 GB im Monat wird die Performance auf GPRS-Niveau begrenzt. Somit behält o2 die 10-GB-Grenze für die Daten-Drosselung auch im Prepaid-Bereich bei, während die Mitbewerber T-Mobile und Vodafone die Konditionen für ihre mobilen Internet-Flatrates verschlechtert haben und die Datenübertragung bereits ab einem Volumen von 5 GB im Monat begrenzen.

Daten-Pakete zu Monatspreisen ab 5 Euro

Als Alternativen für Kunden, die das mobile Internet nur gelegentlich benötigen, gibt es die Internet-Packs S und M. Darin sind für 5 Euro im Monat 30 MB bzw. zum Monatspreis von 10 Euro 200 MB inklusive. Nach Verbrauch des Inklusivvolumens schlägt jedes weitere Megabyte mit 50 Cent zu Buche.

Während sich Vertragskunden von o2 für jeweils drei Monate an eine gebuchte Daten-Option binden müssen, haben die Online-Tarife für LOOP-Kunden jeweils nur einen Monat Mindestlaufzeit. Somit lohnt sich die Flatrate beispielsweise auch, wenn man das mobile Internet nur kurzfristig im Urlaub oder auf einer Dienstreise benötigt. T-Mobile hat die Laufzeit für seine Daten-Optionen für Vertragskunden von drei auf sechs Monate verlängert. Vodafone-Kunden müssen einmal gebuchte Optionen sogar bis zum Ende der Laufzeit des Sprachtarifs behalten.

Paket mit Surf-Stick und einem Monat Gratis-Surfen für 25 Euro

Für Kunden, die noch kein UMTS-Modem besitzen, gibt es ab 1. Oktober von o2 ein Bundle-Angebot mit USB-Stick-Modem und Prepaid-SIM. Das Paket kostet 69,99 Euro. Darin enthalten ist als Startguthaben ein Monat Daten-Flatrate. Nach dem kostenlosen Test-Monat wird die Flatrate verlängert, wenn sich genügend Guthaben auf der Prepaidkarte befindet.

Reicht das Guthaben nicht aus, bekommt der Kunde eine Erinnerungs-SMS mit einer Auflade-Aufforderung. Kommt der Kunde dieser nicht nach, so wird die Flatrate deaktiviert, bis wieder genügend Guthaben auf der Prepaidkarte vorhanden ist. Alternativ kann der Kunde den Tarif auch jederzeit kostenlos stornieren und noch verfügbares Guthaben erst dann nutzen, wenn der mobile Online-Zugang wieder benötigt wird.

Teilen