Trick

Software auf iPhone ohne AppStore und ohne Jailbreak installieren

Podcaster-Software trotz Boykott durch Apple auf dem iPhone nutzbar

Wie berichtet verweigert Apple dem Hersteller der Podcaster-Software für das Apple iPhone und das iPhone 3G, Almerica, den Zugang zum AppStore, über den die offiziellen Zusatz-Applikationen für die Apple-Handys vermarktet werden. Mit Podcaster, das im AppStore für 4,99 US-Dollar angeboten werden sollte, können Podcasts auf den Multimedia-Handys von Apple auch ohne Zuhilfenahme der iTunes-Software am PC oder Mac genutzt werden. Dabei können sich die Nutzer entscheiden, ob sie den gewünschten Beitrag im Streaming-Verfahren hören oder zunächst auf ihr Handy downloaden und später anhören wollen.

Datenblätter

Nachdem der offizielle Vertriebsweg für Podcaster derzeit nicht möglich ist, bedient sich der Entwickler nun eines Tricks, um das Programm dennoch anbieten zu können. Dabei soll kein Jailbreak erforderlich sein, wie dies bei anderen nicht von Apple freigegebenen Programmen in der Regel der Fall ist. teltarif.de testete den Kauf, die Installation und das Programm.

Bestellung online, Bezahlung über Paypal

Mit dem Podcaster lassen sich beliebige Podcasts abonnieren Die Bestellung ist über eine eigens hierfür eingerichtete Homepage mit der Adresse www.nextdayoff.com möglich. Hier muss zunächst die eigene E-Mail-Adresse eingegeben werden. Danach wird nach der UDID-Nummer des eigenen iPhone gefragt. Diese ist über iTunes abrufbar, wenn das iPhone angeschlossen ist. Danach muss das iPhone-Übersichtsmenü aufgerufen und auf "Seriennummer" geklickt werden. Anschließend erscheint anstelle der bekannten Seriennummer besagte UDID.

Podcaster weist darauf hin, dass für das Programm eine "Spende" in Höhe von 9,99 US-Dollar verlangt wird. Das sind umgerechnet etwas mehr als 7 Euro. Weitere Informationen soll man im Laufe von 24 Stunden per E-Mail erhalten. Wir bestellten gestern Abend gegen 19 Uhr und erhielten bereits gegen Mitternacht die Information, dass die Spende per Paypal bezahlt werden kann. Die E-Mail enthielt auch direkt einen entsprechenden Link.

Installation wie bei offizieller Software über iTunes möglich

Kaum wurde von Paypal die Abbuchung von 9,99 Dollar bestätigt, erhielten wir per E-Mail den Download-Link für Podcaster. Das ZIP-Archiv musste dann nur noch entpackt und zwei Dateien mit der Maus aus dem Windows Explorer ins Programm-Verzeichnis von iTunes gezogen werden. Dort tauchte auch unmittelbar im Anschluss neben allen im AppStore bezogenen Programmen der Podcaster auf. Zu den einzelnen Folgen werden auch Uhrzeit und Datum angezeigt

Nach einer Synchronisation des iPhone mit iTunes war die Software dann auch auf dem Handy zu finden. Somit ermöglicht der Podcaster-Entwickler nach der Ablehnung durch Apple erstmals die Installation einer Software auf dem iPhone, ohne den AppStore zu nutzen, aber auch ohne einen Jailbreak durchzuführen, der einen Garantieverlust zur Folge haben könnte.

Der Entwickler informiert darüber, dass die Software mit dem iPhone und auch mit dem iPod touch genutzt werden kann. Lediglich Besitzer eines iPod touch der zweiten Generation, die bereits die für dieses Gerät erhältliche Firmware 2.1.1 installiert haben, müssen ein bereits angekündigtes Programm-Update abwarten. Registrierte Nutzer können Updates jederzeit ohne weitere Kosten über die Podcaster-Homepage erhalten. Hier können die Nutzer auch Beurteilungen zur Software abgeben und mit einem bis fünf Sterne benoten - ähnlich wie im AppStore. Wir haben die Software bereits einem Test unterzogen. Lesen Sie auf der nächsten Seite, wie Podcaster in der Praxis funktioniert.

1 2

Weitere Meldungen zum Apple iPhone und Apple iPhone 3G