Themenspecial Reise und Roaming Daten-Roaming

simyo, blau & Co. starten mit mobilem Internet im Ausland

Daten-Roaming für E-Plus-Prepaid-Plattform ab 19 Cent
AAA
Teilen

Ab 1. Oktober können E-Plus-Prepaid-Kunden das mobile Internet auch im Ausland nutzen. Das erklärte die Pressestelle des drittgrößten deutschen Mobilfunk-Netzbetreibers auf Anfrage von teltarif.de. Davon profitieren nicht nur Kunden, die Tarife wie Zehnsation Prepaid und Time&More Prepaid nutzen. Das Daten-Roaming ist auch für Nutzer einer Prepaid-Discounter-SIM im E-Plus-Netz möglich. Somit haben auch Kunden von Anbietern wie simyo, blau und ALDI-Talk ab 1. Oktober die Möglichkeit, im Ausland WAP- und Web-Dienste zu nutzen und MMS-Mitteilungen zu verschicken und zu empfangen.

Das Daten-Roaming wird für alle Neu- und Bestandskunden automatisch aktiviert. Besondere Einstellungen sind für den Auslandseinsatz nicht erforderlich. Für die Nutzung von WAP, Internet und MMS im Ausland gelten die gleichen Einwahldaten wie innerhalb Deutschlands. Für die MMS-Nutzung lässt sich im Handy-Menü das Roaming auf Wunsch ein- oder ausschalten. Das ist insofern sinnvoll, als im Ausland auch der Empfang einer mobilen Multimedia-Mitteilung kostenpflichtig ist.

Mobiles Internet zunächst in 33 Ländern

Zunächst wird das Daten-Roaming für die Prepaid-Kunden im E-Plus-Netz in 33 Ländern ermöglicht. Insgesamt 58 Partnernetze stehen zur Verfügung. Neben 24 EU-Ländern wird das mobile Internet unter anderem auch in der Schweiz, in der Türkei, in Kanada und Thailand angeboten. Dabei werden innerhalb der EU 19 Cent je 100-kB-Datenblock berechnet. Außerhalb der EU fallen 48 Cent pro 100 kB an. Die Abrechnung erfolgt in 100-kB-Schritten.

Damit verlangen simyo, blau und andere Anbieter auf der E-Plus-Prepaid-Plattform innerhalb der EU den gleichen Preis, den beispielsweise auch T-Mobile seit Juni berechnet. Allerdings gelten die 19 Cent je 100 kB bei der Telekom-Mobilfunktochter nur für Kunden mit einem festen Vertragsverhältnis, während Prepaidkarten-Nutzer teure 99 Cent je 50 kB zahlen. Dazu kommt bei T-Mobile jeweils noch ein Tagesnutzungspreis von 49 Cent. Eine solche Verbindungs- oder Tagespauschale gibt es bei den E-Plus-Discountern nicht.

MMS-Versand im Ausland ab 58 Cent

Kunden, die im Ausland den MMS-Dienst nutzen, zahlen beim Empfang jeweils den Preis für die übertragene Datenmenge. Beim MMS-Versand kommen noch die 39 Cent, die auch innerhalb Deutschlands anfallen würden, mit dazu. Eine 100 kB große MMS kostet demnach 39 Cent plus 19 Cent für einen 100-kB-Datenblock. Das sind insgesamt 58 Cent.

Nach simyo-Angaben fallen bei der Verwendung der kostenlosen Navigations-Software Ö-Navi beispielsweise auf der rund 300 Kilometer langen Route von Wien nach Salzburg bei einer Fahrzeit von drei Stunden ebenfalls rund 100 kB Datenverkehr an, so dass die Navigation für 19 Cent möglich wäre. Ebenfalls können zu diesem Preis rund 20 einfache Text-E-Mails ausgetauscht werden.

Für Postpaid-Kunden von E-Plus gilt der neue Roaming-Datentarif vorerst noch nicht. Wer ohne die Reisevorteil-Option als Vertragskunde Datendienste im Ausland nutzt, zahlt somit beispielsweise innerhalb der EU teure 59 Cent je 50 kB. Mit Reisevorteil liegen die Preise zwischen 6 und 20 Cent je 10 kB.

Teilen

Weitere Artikel zum Thema Datenroaming