begrenzt

o2 schaltet gesperrte Festnetz-Nummern teilweise frei

Außerdem neuer Dienst für Telefon-Konferenzen im o2-Netz
Kommentare (331)
AAA
Teilen

In den letzten Monaten machte o2 immer wieder dadurch auf sich aufmerksam, dass das Unternehmen in seinem Mobilfunknetz die Anwahl einer Reihe von Festnetznummern gesperrt hat. Offiziell sprach die Pressestelle des Unternehmens von einer Limitierung. Bei Tests der teltarif.de-Redaktion waren die betroffenen Sprach-Chat-Einwahlnummern, die Calling-Card-Einwahlen und zuletzt auch die meisten Rufnummern von Phonecaster.de, unter denen Interessenten via Telefon Podcasts und Internetradio-Programme hören können, aus dem o2-Netz nicht mehr erreichbar.

Inzwischen reagiert o2 offenbar auf die Kritik an den Maßnahmen, von denen nicht nur Nutzer einer Handy-Flatrate, sondern alle Handy-Kunden im o2-Netz betroffen sind. So melden erste Calling-Card-Betreiber, ihre Einwahlnummern seien wieder erreichbar. Tests mit den Radio-Rufnummern von Phonecaster.de zeigen, dass o2 nun offenbar die Anwahl wirklich limitiert und nicht mehr generell sperrt. So konnten wir heute Vormittag mehrere Nummern, die sich im Ortsnetz von Würzburg befinden, problemlos erreichen, während es in den Nachmittagsstunden nicht mehr geklappt hat.

Auch teltarif-Leser berichteten in den vergangenen Tagen, bislang gesperrte Nummern nun zum Teil wieder aus dem o2-Netz erreichen zu können. Der sich bei der Anwahl einer von der Limitierung betroffenen Rufnummer ergebende Effekt hat sich ebenfalls geändert. Stand bisher schon nach wenigen Sekunden der Schriftzug "getrennt" im Handy-Display, so hört man bei erfolglosen Anwahlversuchen jetzt einen Dreiton.

o2 startet Konferenz-Gespräche via Handy

Knapp zehn Jahre nach Netzstart hat o2 nun auch den Konferenz-Dienst eingeführt. Allerdings bedient sich das Münchner Unternehmen hierfür nach wie vor nicht dem zu diesem Zweck vorgesehenen Feature. Wer über das Handy-Menü versucht, im o2-Netz eine Konferenz zu eröffnen, erhalt weiterhin lediglich eine Fehlermeldung. ("Anfrage abgewiesen").

Stattdessen gibt es nun den o2 Conference Service über eine Einwahl-Plattform, die unter der netzinternen Kurzwahl 622663 für 17,85 Cent pro Minute erreichbar ist. Nach der Einwahl muss dann noch die PIN für den Konferenzraum eingegeben werden. Diese kann zuvor per SMS (Text conf an die Nummer 622663) angefordert und an die Teilnehmer weitergeleitet werden.

Wie o2 weiter mitteilt, ist das Konferenz-System auch aus dem Ausland, dem Festnetz oder aus anderen Mobilfunknetzen erreichbar. In diesem Fällen ist die Einwahl unter der Sonderrufnummer +49 1805 622663 möglich. Aus dem Festnetz ist diese Rufnummer für 14 Cent pro Minute erreichbar. Somit ist die Nutzung der o2-Konferenz vom Festnetz aus sogar günstiger als mit dem o2-Handy.

Details zu Telefonkonferenzen finden Sie auch auf unserer Infoseite zu diesem Thema.

Teilen