Update

Neue Software für iPhone und iPhone 3G ab sofort verfügbar

Firmware-Version 2.0.2 kann ab sofort über iTunes installiert werden
Kommentare (6438)
AAA
Teilen

Wie berichtet lassen neue Features für das Apple iPhone und das iPhone 3G offenbar noch auf sich warten. Dafür hat Apple in der vergangenen Nacht eine neue Firmware-Version veröffentlicht, die vor allem bisherige Fehler beheben soll. In der Vergangenheit wurde unter anderem ein schlechter UMTS-Empfang beim iPhone 3G kritisiert. Außerdem reagiert das iPhone seit Update auf die Firmware 2.0 auf Eingaben teilweise sehr träge.

Die neue Firmware hat die Versionsnummer 2.0.2. Die Datei ist knapp 249 MB groß und kann über die iTunes-Software auf den PC oder Mac geladen und von dort auf dem iPhone installiert werden. Zuvor legt iTunes eine Sicherung aller Daten auf dem iPhone an. Auch die Konfiguration bleibt nach dem Firmware-Update, das im Test der teltarif.de-Redaktion etwa eine Viertelstunde in Anspruch nahm, erhalten.

Betriebssystem nach dem Update stabiler und schneller

Auffällig ist, dass das Betriebssystem nun stabiler funktioniert als bisher. Das iPhone reagiert schneller auf Eingaben und durch die im Gerät gespeichert Kontakte kann man wenige Sekunden nach Aufruf des entsprechenden Menü-Buttons scrollen, während das Aufrufen des Kontakte-Menüs bislang das iPhone für 30 Sekunden lahmgelegt hatte.

Neue Funktionen gibt es - wie schon beim Update auf die Firmware 2.0.1 - nicht. Ob sich durch das die neue Version des Betriebssystems die UMTS-Verbindungsprobleme beseitigen ließen, ist bislang unklar. In jedem Fall bringt das neue Betriebssystem aber eine neue Modem-Firmware mit sich. Diese hat die Versionsnummer 02.08.01, wie man dem Menü des Telefons entnehmen kann.

NetShare funktioniert auch mit der neuen Firmware

Einem Bericht des Onlineportals iPhoneBlog zufolge funktioniert auch die NetShare-Software weiterhin. Diese war nur kurzzeitig im AppStore von Apple erhältlich. NetShare ermöglicht die Nutzung des iPhone bzw. iPhone 3G als WLAN-Hotspot, so dass das Handy den EDGE- bzw. UMTS/HSDPA-Internet-Zugang an einen Desktop-PC oder ein Notebook weiterreichen kann.

Dagegen ist ein Jailbreak (beim iPhone 3G) bzw. ein SIM-Unlock plus Jailbreak (beim iPhone der ersten Generation) nach Installation der Firmware 2.0.2 nicht mehr möglich. Bleibt abzuwarten, wann es beispielsweise für die PWNAGE- und WinPWN-Software entsprechende Updates gibt.

Teilen

Weitere Meldungen zum Apple iPhone und Apple iPhone 3G