Verlängert

Telekom verlängert regionale Call&Surf-Aktion

Doppel-Flatrate-Tarife nun bis Ende August in 500 Ortsnetzen günstiger
Von Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen

Wer Neukunde bei der Deutschen Telekom werden oder mit seinem Anschluss zur Telekom zurückwechseln möchte, kann weiterhin in mehr als 500 Ortsnetzen von einer Tarifaktion profitieren. 5 Euro pro Monat können jene Kunden sparen, die einen der beiden Doppel-Flatrate-Tarife Call&Surf Comfort oder Call&Surf Comfort Plus buchen.

Ursprünglich sollte diese Preisaktion, die vor allem in wettbewerbsintensiven Regionen aufgelegt wurde, nur noch bis einschließlich morgen laufen. Nun hat sich der Bonner Ex-Monopolist offenbar entschlossen, der Konkurrenz noch zwei Wochen länger Paroli zu bieten. Eine 6-MBit/s-Doppelflatrate mit einer Pauschale ins deutsche Festnetz kostet im Rahmen der Aktion 34,95 Euro monatlich, die 16-MBit/s-Variante mit weiteren Extras wie einer WLAN-Hotspot-Flatrate 39,95 Euro monatlich.

Die Aktion gilt für alle Kunden, die noch keinen Call&Surf-Tarif nutzen. Wer bereits einen Telekom-Festnetzanschluss hat, zahlt ferner keine Bereitstellungskosten. Neukunden werden indes mit 59,95 Euro für den Neuanschluss des Telefons zur Kasse gebeten. Das gilt auch, wer von einem Wettbewerber zur Telekom zurück wechselt. Allerdings bekommen diese Kunden eine Rechnungsgutschrift von bis zu 120 Euro, die diese Bereitstellungskosten relativiert.

Wie attraktiv die Doppelflatrates der Telekom im Vergleich mit dem Wettbewerb sind und wie Sie bei Ihrem DSL-Anschluss unter Umständen noch mehr sparen können, lesen Sie in einem ausführlichen Artikel im Rahmen unseres Themenmonats Discounter in der Telekommunikation.

Teilen