Zweiter

o2 bringt Blackberry Bold Mitte September

Preise ab 58,31 Euro für Frühbucher
AAA
Teilen

Nach T-Mobile hat nun auch o2 den Blackberry Bold offiziell angekündigt. Das Gerät wird ab Mitte September verfügbar sein und zunächst Geschäftskunden mit Rahmenverträgen angeboten. Jetzt hat der Münchner Mobilfunknetzbetreiber auch die Preise bekannt gegeben, die Kunden für den ersten Blackberry mit HSDPA-Unterstützung zahlen.

Wer als Kunde mit einem Rahmenvertrag den Tarif Business Flat XL oder Business Flat Pro nutzt und sich bei 12. September für das neue Flaggschiff des kanadischen Herstellers RIM entscheidet, zahlt 58,31 Euro. Ab 13. September steigt der Verkaufspreis auf 119,99 Euro.

Zusammen mit dem Tarif Business Pro fallen für Kunden, die schon jetzt den Blackberry Bold vorbestellen, 159,46 Euro an. Ab 13. September erhöht sich der Preis auf 219,99 Euro. Wer den E-Mail-Push-Handheld mit dem Business-Data-Tarif von o2 nutzen möchte, zahlt für die Anschaffung bis 12. September 189,21 Euro. Danach steigt der Preis auf 249,99 Euro.

Auslieferung ab 15. September geplant

Wie o2 weiter mitteilte, erfolgt die Auslieferung des neuen Blackberry-Modells voraussichtlich ab 15. September. Ursprünglich rechnete das Unternehmen damit, das Smartphone noch Ende August seinen Kunden anbieten zu können.

T-Mobile verkauft den Blackberry Bold bereits seit letzter Woche. Allerdings kommt es nach bisherigen Kunden-Erfahrungen ebenfalls teilweise zu Verzögerungen bei der Auslieferung. Vodafone kündigt in seinem Online-Shop bereits an, den Blackberry Bold ebenfalls in Kürze in sein Produkt-Portfolio aufzunehmen, während es von E-Plus noch keine Informationen gibt, ob und wann das Gerät bei dem Düsseldorfer Netzbetreiber zu haben ist.

Teilen