pauschal

2-Stunden-Flatrate für Handy-Telefonate von Tchibo mobil

Neuer Pauschaltarif ist nur für Neukunden erhältlich
Kommentare (145)
AAA
Teilen

Der Mobilfunk-Discounter Tchibo mobil bringt zum 5. August eine neue Handy-Flatrate heraus. Dabei zahlen die Kunden von Tchibo mobil keinen monatlichen Festbetrag für das Mobilfunkangebot, sondern pauschal 39 Cent für ein bis zu zwei Stunden langes Handy-Telefonat ins deutsche Festnetz und in alle nationalen Mobilfunknetze. Ab der 121. Gesprächsminute unterbricht der Mobilfunkanbieter im Netz von o2 das Gespräch, Dauertelefonierer müssen dann die Verbindung erneut herstellen und zahlen weitere 39 Cent. Während das neue Angebot aufgrund des rechnerischen Minutenpreises von 0,33 Cent für Langtelefonierer interessant ist, zahlen die Kunden bei sehr kurzen Telefonaten von nur ein oder zwei Minuten Länge drauf. Während der Laufzeit der gebuchten Flatrate lässt sich der 2-Stunden-Preis von 39 Cent für ein Handy-Telefonat nicht umgehen.

Die Gesprächs-Flatrate von Tchibo mobil ist ab kommenden Dienstag bis zum 1. September nur für alle Neukunden unter www.tchibo.de oder in den deutschen Tchibo-Filialen erhältlich, sowohl für Prepaid- als auch für Laufzeitvertragskunden. Die Handy-Flatrate von Tchibo mobil kann monatlich gekündigt werden. Ohne Kündigung läuft sie nach einem Jahr automatisch aus. Länger als zwölf Monate steht die Gesprächs-Flatrate also nicht zur Verfügung, da Bestandskunden das Angebot nicht hinzubuchen können. Nach Ablauf der Flatrate zahlen die Kunden 15 Cent pro Minute für Gespräche in die deutschen Netze sowie 5 Cent pro Minute für Anrufe auf andere Tchibo-mobil-Anschlüsse.

Die SIM-Karte bzw. die Einrichtung des Mobilfunkanschlusses kostet laut Tchibo mobil weiterhin einmalig 9,95 Euro, ein zusätzliches Gesprächsguthaben erhalten die Flatrate-Kunden allerdings nicht. Der Versand einer SMS-Mitteilung schlägt mit 15 Cent zu Buche.

Teilen