mobiles Internet

Penny Mobil und ja!mobil starten neue Daten-Option

Ab 1. August 35 Cent pro Megabyte als Option buchbar
AAA
Teilen

Wie geplant gibt es bei Penny Mobil und ja!mobil ab dem morgigen Freitag einen neuen Tarif für die mobile Internet-Nutzung. Damit können die Kunden künftig für 35 Cent je übertragenem Megabyte online gehen. Bislang lag der Megabyte-Preis bei 49 Cent. Allerdings müssen die Kunden von Penny Mobil und ja!mobil den Tarif selbst buchen, während der Mitbewerber congstar den neuen Preis automatisch aktiviert.

congstar wollte den neuen Datentarif schon zum 1. Juli für alle Prepaidkunden einführen. Dabei kam es jedoch zu Abrechnungsproblemen, so dass den Kunden weiterhin 49 Cent je übertragenem Megabyte vom Guthaben auf ihrer Karte abgezogen wurden. Die Pressestelle der Telekom-Billigmarke, deren Kunden wie auch die Nutzer von Penny Mobil und ja!mobil im T-Mobile-Netz telefonieren, sagte allerdings zu, dass betroffenen Kunden der Differenzbetrag zum beworbenen Tarif erstattet wird.

Bei Penny Mobil und ja!mobil können sich Neu- und Bestandskunden ab morgen über das passwortgeschützte Kundenmenü auf den Homepages der beiden Discounter entscheiden, zum neuen Online-Tarif zu wechseln. Alternativ kann auch das bisherige Preismodell beibehalten werden. Hier bleibt der 49-Cent-Tarif, der seit Dezember zunächst als Aktion eingeführt wurde, erhalten. Das bestätigte die Pressestelle des Mobilfunk-Discounters simply, der die Prepaid-Angebote von Penny Mobil und ja!mobil technisch realisiert.

Neuer Tarif nicht immer von Vorteil

Sieht der neue Datentarif auf den ersten Blick nach einer deutlichen Preissenkung aus, so zeigt das Kleingedruckte, dass die Option nicht für alle Kunden von Vorteil ist: "Verbrauchtes Volumen wird am Ende jeder Verbindung, mindestens jedoch stündlich auf den begonnenen Datenblock aufgerundet", so heißt es wörtlich.

Für Nutzer, die über viele Stunden online bleiben, beispielsweise um über einen Instant Messenger erreichbar zu bleiben, kann somit das bisherige Preismodell, bei dem eine solche Blockrundung nur einmal innerhalb von 24 Stunden erfolgte, günstiger sein. Hier haben Kunden von Penny Mobil und ja!mobil gegenüber congstar-Fans den Vorteil, sich für einen der Preise entscheiden zu können.

Mit dem 35-Cent-Tarif bieten die Prepaid-Discounter im T-Mobile-Netz ein ähnliches Angebot wie BILDmobil, dessen Kunden im Vodafone-Netz telefonieren. Auch hier kostet das Megabyte 35 Cent und es erfolgt eine stündliche Blockrundung. Vorteil bei BILDmobil ist das kostenlos nutzbare WAP-Portal. Nachteil ist jedoch, dass der Anbieter die Nutzung vieler Dienste gesperrt hat.

Teilen