pauschal

Flatrate: Bei Base Gold sind auch Auslandsgespräche inklusive

Premium-Tarif der E-Plus-Flatrate-Marke kostet aber 150 Euro im Monat
AAA
Teilen

Zu ihrem dritten Geburtstag am kommenden Freitag, 1. August, startet die E-Plus-Flatrate-Marke Base einen neuen Tarif. Das Angebot nennt sich Base Gold und kostet 150 Euro im Monat. Dafür können die Kunden unbegrenzt in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze telefonieren. Inklusive sind darüber hinaus monatlich 1 000 Freiminuten für Gespräche in alle Netze im europäischen Ausland.

Für den innerdeutschen SMS-Versand gibt es im Rahmen von Base Gold eine Quasi-Flatrate. Inklusive sind monatlich 3 000 Kurzmitteilungen, die für den Versand in alle deutschen Netze eingesetzt werden können. Dazu bekommen Kunden, die sich für den Premium-Tarif entscheiden, eine Flatrate für die paketvermittelte mobile Internet-Nutzung über GPRS im GSM-Netz sowie über UMTS.

FlexiCard Plus im Paketpreis enthalten

Ohne Aufpreis bekommen die Kunden ferner die FlexiCard Plus, so dass die Möglichkeit besteht, den Tarif parallel an zwei Endgeräten zu nutzen. Das bietet sich beispielsweise an, wenn man im Auto ein fest eingebautes Telefon betreibt oder wenn die zweite SIM-Karte für die Online-Flatrate in der Laptop-Modemkarte betrieben werden soll.

E-Plus informiert auch über die Kosten, die anfallen, wenn ein Kunde die Inklusivleistungen von 3 000 monatlichen SMS bzw. 1 000 Telefonminuten ins Ausland sprengt. Danach kostet jede weitere Kurzmitteilung 19 Cent. Nicht genutzte SMS können nicht in den Folgemonat übertragen werden.

Für die Auslandsgespräche gilt nach Verbrauch des Inklusivkontingents ein Minutenpreis von 69 Cent. Dieser Preis fällt auch für Anrufe nach Nordamerika an. Gespräche in alle anderen Staaten schlagen mit einem Minutenpreis von 1,79 Euro zu Buche. Die Abrechnung erfolgt im 60/1-Sekundentakt.

Videotelefonie und VoIP nicht inkluisve

Nicht in der Base-Gold-Flatrate enthalten sind Videotelefonate und die Nutzung der Internet-Telefonie. Auch Gespräche zu Sonderrufnummern und die Nutzung von Mehrwertdiensten werden separat abgerechnet.

Zum Start von Base Gold teilte E-Plus weiter mit, zum besonderen Servicegedanken bei diesem Tarif zähle auch die individuelle Beratung über eine neu eingerichtete Premium-Hotline, bei der ein Ansprechpartner sofort und ohne vorherige Warteschleife zur Verfügung stehe. Bei Problemen mit dem Handy gebe es innerhalb eines Tages kostenlos vor Ort Ersatz. Auf Wunsch können die Kunden auch die American Express Gold Card für zwei Jahre ohne Jahresgebühr bekommen.

Handy kostet extra

Bei Base Gold handelt es sich um ein SIM-only-Angebot. Wer zum Tarif auch ein subventioniertes Handy kauft, zahlt je nach gewähltem Modell monatlich 5 oder 10 Euro zusätzliche Grundgebühr. Alternativ kann auch das von der E-Plus-Gruppe seit einigen Monaten präferierte Handy-Mietangebot genutzt werden.

Bei Base Gold handelt es sich um einen Aktionstarif, der zunächst im Zeitraum vom 1. August bis 31. Oktober angeboten wird. Die Verträge haben eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten. Die Mitnahme einer bestehenden Handynummer ist möglich.

Teilen