Option

o2 experimentiert mit Fremdnetz-Paket

Angebot vorerst allerdings nur für Geschäftskunden buchbar
AAA
Teilen

E-Plus hat seine Base-Tarife am 1. Februar geändert. Seitdem bekommen die Kunden ohne Aufpreis monatlich 60 Freiminuten für Gespräche in Netze, zu denen die gebuchte Flatrate nicht gilt. Vodafone zog Mitte März mit einer Fremdnetz-Option für die SuperFlat nach. Diese ist allerdings im Gegensatz zu Base nicht inklusive, sondern muss für 5 Euro zusätzliche monatliche Grundgebühr gebucht werden.

o2 startet zum 1. August ein ähnliches Angebot - allerdings vorerst nur für Geschäftskunden. Wer den Tarif Business-Flat-Pro nutzt, kann für 11,90 Euro (brutto) im Monat 100 Minuten buchen, die für Telefonate in die anderen deutschen Mobilfunknetze genutzt werden können. Der rechnerische Minutenpreis für Gespräche zu Handy-Kunden in den Netzen von T-Mobile, Vodafone, E-Plus und vistream beträgt somit bei voller Ausnutzung des Kontingents 11,9 Cent, während eine Gesprächsminute in andere Mobilfunknetze normalerweise mit 17,85 Cent abgerechnet wird.

Der Tarif Business-Flat-Pro kostet 20,23 Euro monatliche Grundgebühr. Dafür sind neben den firmeninternen Gesprächen auch alle Telefonate innerhalb des o2-Netzes und ins deutsche Festnetz von der Grundgebühr abgedeckt. Abzuwarten bleibt, ob und wann o2 ähnliche Optionen auch Privatkunden anbietet. Das Geschäftskunden-Angebot ist zunächst bis 30. September befristet.

Teilen