gratis

100 kostenlose SMS für BILDmobil-Neukunden

Aktion des Prepaid-Discounters läuft bis 8. August
AAA
Teilen

Kaum kündigt sich mit der eBay-Prepaidkarte ein neuer Mobilfunk-Discounter an, dessen Tarif sehr an das Angebot von BILDmobil erinnert, schon startet die Mobilfunkmarke der Bild-Zeitung eine Aktion, um weitere Neukunden zu gewinnen. Wie das Unternehmen mitteilte, erhalten Kunden, die ab heute und bis zum 8. August ihre Karte kaufen, 100 Frei-SMS.

Wie das Unternehmen weiter mitteilte, gilt die Aktion für den SMS-Versand innerhalb Deutschlands. So kann das kostenlose Kontingent zwar für den Versand in alle deutschen Handynetze genutzt werden. Es wird jedoch nicht auf Kurzmitteilungen angerechnet, die vom Ausland aus verschickt werden.

Regulär kostet eine SMS 14 Cent

Regulär kostet eine innerdeutsche SMS bei BILDmobil 14 Cent. Damit ist der Tarif im Vergleich zu anderen Prepaid-Discountern nicht mehr ganz zeitgemäß. So berechnet maXXim nicht nur für eine Gesprächsminute, sondern auch für eine SMS 8 Cent. Einen halben Cent mehr pro Minute und SMS zahlen solomo-Kunden im 08/5-Cent-Tarif, während es mit congstar, simyo, fonic und anderen Anbietern gleich mehrere 9-Cent-Tarife im Bereich der Prepaid-Discounter gibt.

Auch beim Minutenpreis kann BILDmobil mit anderen Einheitstarif-Modellen der Discounter nicht ganz mithalten. 10 Cent pro Minute werden vom Guthaben abgebucht. Anrufe zur Mailbox sind kostenlos. Wer sich für den im Vodafone-Netz realisierten Tarif interessiert, bekommt das Starterset für 9,95 Euro. Darin enthalten sind 5 Euro Startguthaben.

Kostenloses Portal mit Nachrichten, Wetter und TV-Programm

Das BILDmobil-WAP-Portal kann kostenlos genutzt werden. Bisher stehen den Nutzern neben Nachrichten und Sportberichten unter anderem der postleitzahlengenaue Wetterbericht, das aktuelle TV-Programm, ein Online-Preisvergleich, eine Telefonauskunft und das Tageshoroskop sowie eine wöchentliche Filmvorstellung zur Verfügung.

Seit einiger Zeit können Neukunden auch ihre bestehende Handynummer zu BILDmobil portieren. Das hebt den Anbieter weiterhin von einigen Mitbewerbern wie dem congstar-Prepaidtarif, ALDI-Talk und Penny Mobil ab, die die Rufnummernmitnahme bislang nicht ermöglichen.

Teilen