Software

Apple AppStore: Software für das iPhone und den iPod

Spiele, RSS-Reader, Chat-Software, Internetradio und vieles mehr im AppStore
Kommentare (6433)
AAA
Teilen

Pünktlich zur Markteinführung des Apple iPhone 3G hat Apple seinen App Store gelauncht. Diese Plattform stellt den Handy-Käufern zusätzliche Programme zum Herunterladen zur Verfügung. Neben Spielen, RSS-Reader und Chat-Software sind Firmware-Updates erhältlich.

Apple nimmt, wie so oft, eine Vorreiter Rolle ein. Weitere Hersteller von Mobiltelefonen haben die Idee einer Software-Plattform jedoch aufgegriffen.

Der AppStore ist als neuer Menüpunkt auf dem Homescreen des iPhone 3G zu finden. Mussten Interessenten bislang ihr iPhone oder ihren iPod touch unter Garantieverlust hacken, um zusätzliche Software zu installieren, so bietet Apple nun ganz offiziell die Möglichkeit an, den Funktionsumfang der Geräte durch Applikationen von Drittanbietern zu erweitern.

Nur zertifizierte Programme erhältlich

Im Gegensatz zum Installer, der nach einem Jailbreak verfügbar war, bringt der AppStore aber nicht alle möglichen Programme, sondern nur solche, die entsprechend des im März veröffentlichten Software Development Kits (SDK) erstellt und von Apple entsprechend zertifiziert wurden. So soll es beispielsweise keine VoIP-Anwendungen geben, die neben WLAN auch über das Mobilfunknetz funktionieren.

Die Tools laufen nicht im Hintergrund - das gilt auch für Instant Messenger, die eigentlich eine "Always-online"-Funktion benötigen. Ferner gilt, dass sich nur kleinere Programme direkt am iPhone laden lassen. Alle anderen müssen über iTunes am PC oder Mac gekauft und dann mit dem mobilen Endgerät synchronisiert werden.

Viele Tools auch kostenlos erhältlich

Etwa ein Fünftel bis ein Viertel der rund 500 zum Start Ende letzter Woche verfügbaren Programme wird kostenlos abgegeben. Für die anderen Tools fallen unterschiedlich hohe Beträge an, die von wenigen Cent bis hin zu zweistelligen Euro-Beträgen reichen. Die Bezahlung erfolgt über den eigenen iTunes-Account, der zur Aktivierung des iPhone ohnehin benötigt wird.

Wer sein Gerät später einmal - aus welchen Gründen auch immer - neu aufsetzt, kann die bereits gekauften Programme erneut über die iTunes-Software auf das iPhone oder den iPod touch überspielen. So müssen einmal gekaufte Anwendungen nicht später noch einmal erworben werden.

1 2 3 letzte Seite
Teilen

Weitere Meldungen zum Apple iPhone und Apple iPhone 3G

Aktuelle Meldungen zum Thema AppStores