neues Modell

Apple läutet Countdown für iPhone 3G ein

Neue iTunes-Version verfügbar, 500 neue Applikationen angekündigt
Kommentare (6437)
AAA
Teilen

Morgen ist es soweit: Das von Apple-Fans lange erwartete iPhone 3G ist in zunächst 22 Ländern - darunter auch in Deutschland - erhältlich. Apple bereitet unterdessen den Verkaufsstart auch für die Kunden vor. So steht bereits ab sofort die neue iTunes-Version 7.7 zum Download bereit.

Insbesondere in den nächsten Stunden kann es noch zu Kapazitätsengpässen beim Herunterladen dieser neuen, zur Nutzung des iPhone 3G erforderlichen iTunes-Version kommen. 47,9 MB groß ist die Datei auf dem Apple-Server. Bestandskunden können ihre bisherige iTunes-Version mit der aktuellen Software überschreiben.

Musikwiedergabe am PC oder Mac mit dem iPhone fernsteuern

iTunes 7.7 soll es mit einer kostenlos im AppStore erhältlichen Applikation unter anderem auch ermöglichen mit einem iPhone oder iPod touch die Musikwiedergabe auf dem PC oder Mac fernzusteuern. Das geht aus einer kurzen Beschreibung im Download-Fenster hervor.

Insgesamt soll der AppStore, der erstmals auch offiziell Programme von Fremdanbietern auf das iPhone bringt, mit 500 Applikationen an den Start gehen. Das erklärte Apple-Chef Steve Jobs gegenüber USA Today. Am Donnerstagabend amerikanischer Zeit soll der AppStore geöffnet werden - kein Wunder, denn in Neuseeland hat der Freitag dann längt begonnen, so dass dort der Verkauf des iPhone 3G bereits startet.

Ein Viertel der neuen Software wird kostenlos angeboten

Rund ein Viertel der Programme, die im AppStore zum Start verfügbar sind, sollen kostenlos angeboten werden. 90 Prozent der Software wird dem Bericht zufolge nicht teurer als 10 US-Dollar sein. Das wären umgerechnet knapp 6,40 Euro. Bei einem Drittel der angebotenen Programme handelt es sich um Spiele.

Neben der neuen iTunes-Software ist zur Nutzung des AppStores auch die neue iPhone-Firmware 2.0 erforderlich, die ebenfalls mit dem Vermarktungsstart des iPhone 3G auch für Besitzer der bisherigen iPhone-Version zur Verfügung stehen soll. Download und Installation erfolgen über iTunes, wobei auch hier insbesondere in den ersten Stunden nach der Veröffentlichung mit Server-Überlastungen und somit langen Wartezeiten beim Download zu rechnen ist.

Rätselraten um Möglichkeiten für Unlock und Jailbreak

Wer ein iPhone nutzt, dessen Betriebssystem modifiziert wurde, so dass es mit beliebigen SIM-Karten eingesetzt werden kann, sollte mit dem Update auf das neue Betriebssystem noch warten. Gleiches gilt für Kunden, die nach einem Jailbreak schon jetzt Fremd-Software nutzen. Derzeit ist es ungewiss, ob und wann sich auch die iPhone-2.0-Firmware hacken lässt, so dass der Betrieb in der bisher genutzten Konfiguration wieder möglich wäre.

Weitere Meldungen zum Apple iPhone und Apple iPhone 3G

Teilen