mobiles Internet

MoobiCent: Internet-Flatrate über HSDPA jetzt für 29,95 Euro

Günstigerer Monatspreis gilt zunächst für Bestellungen bis Ende August

Die RadiCens GmbH hat den Preis für ihren MoobiCent-Tarif gesenkt. Wie das Unternehmen, das seine mobilen Internet-Flatrate-Tarife über den Service-Provider Victorvox abwickelt, mitteilte, kostet MoobiCent ab sofort für Neukunden nur noch 29,95 statt bisher 34,95 Euro im Monat.

Bestandskunden werden nicht auf die günstigeren Konditionen umgestellt und der neue, günstigere Preis gilt zunächst nur für Kunden, die ihren Vertrag bis zum 31. August abschließen. Sofern die Aktion nicht verlängert wird, würde für Neukunden ab September somit wieder der Monatspreis von 34,95 Euro gelten.

Mit MoobiCent bekommen die Kunden eine mobile Internet-Flatrate im Vodafone-Netz. Diese ist je nach Aufenthaltsort und Netzverfügbarkeit über GPRS, EDGE, UMTS und HSDPA nutzbar. Während es früher Verwirrungen um mögliche Performance-Anpassungen bei Powerusern gab, so gibt es inzwischen eine eindeutige Regelung. Diese entspricht den Tarifbestimmungen, die auch T-Mobile, Vodafone und o2 für ihre mobilen Internet-Flatrates eingeführt haben.

Ab 10 GB Volumen im Monat wird die Performance gedrosselt

Demnach steht den Kunden bei einem übertragenen Datenvolumen von bis zu 10 GB im Monat die volle HSDPA-Geschwindigkeit von bis zu 7,2 MBit/s im Downstream zur Verfügung. Danach wird die Performance bis zum Beginn des nächsten Abrechnungszeitraums auf GPRS-Niveau gedrosselt.

Wie RadiCens weiter mitteilte, gilt für MoobiCent eine Mindestvertragslaufzeit von sechs Monaten. Danach verlängert sich der Vertrag um jeweils einen Monat, sofern er nicht gekündigt wird.

Alternativ kann der Tarif auch mit 24-monatiger Mindestlaufzeit gebucht werden. Bei sechs Monaten Laufzeit bekommen die Kunden ein HSDPA-Modem für 99 Euro, wer sich für zwei Jahre bindet, bekommt das Modem für 69 Euro. MoobiCent wird für Kunden, die bereits ein passendes Modem besitzen, auch als SIM-only-Produkt angeboten.