Launch

Asus kündigt Eee-Box für den europäischen Markt an

Mini-Desktop-PC soll schon im August im Handel sein

Im Rahmen der größten IT-Messe in Asien Computex zeigte der taiwanesischer Hardwarehersteller Asus Anfang Juni die ersten Geräte seiner ultrakompakten Desktop-PCs der Eee Box Serie. Wie jetzt verlautbart, soll die "Eee Box" demnächst auch auf dem deutschen Markt zu haben sein. Ab voraussichtlich Ende August diesen Jahres werden die kompakten Geräte in den Regalen des deutschen Einzelhandels stehen.

Wie der große Bruder Eee-PC 900 wird auch die Eee-Box zunächst mit dem Microsoft Betriebssystem Windows XP Home ausgestattet sein. Darüber hinaus soll zu einem späteren Zeitpunkt auch ein mit Linux ausgerüstetes Gerät folgen. Bei konkreten Angaben zum geplanten Hardwareausbau der Box hält sich der Hersteller bislang bedeckt. Branchenkenner vermuten allerdings, dass Asus sich an den bisherigen EeePC-Notebooks orientiert und in die Box nahezu identische Komponenten einbauen wird. Asus Eee-Box

Auf diesem Hintergrund aufbauend, könnte die Eee-Box mit einem Intel Atom N270 (1.6 GHz, FSB 533) auf den Markt kommen. Ob jedoch tatsächlich der stromsparende Atom-Prozessor N270 zum Einsatz kommt, steht bisher noch in den Sternen, denn Asus hat sich noch nicht konkret festgelegt, welches Herz in der Box schlagen wird. Je nach Version wird die Eee-Box 1 oder 2 GB RAM und eine 80 bzw. 160 GB Festplatte an Bord haben. Neben einem Netzwerkanschluss dürfte zudem WLAN 802.11 b/g/n sowie optional Bluetooth unterstützt werden. Ebenso wird es wahrscheinlich einen Kartenleser für SD, SDHC, Mini SD, Micro SD mit Adapter; MMC, MMC plus und zahlreiche weitere Formate geben.

Die Preisstaffelung der in unterschiedlicher Ausstattung erhältlichen Boxen wurde noch nicht offiziell festgelegt. In den USA will Asus drei Basis-Modelle anbieten, die in ähnlicher Form auch in Europa auf den Markt kommen sollen. So soll die preiswerteste Box mit Windows XP Home, 1 GB RAM und einer 80 GB Festplatte auf der anderen Seite des großen Teiches knapp 300 US-Dollar (etwa 193 Euro) kosten.

Weitere Meldungen zum Asus EeePC