Netz

Handy-Tarif von EDEKA startet im E-Plus-Netz

Letztes Wort zu den Minutenpreisen ist noch nicht gesprochen
Kommentare (134)
AAA
Teilen

Wie berichtet plant mit EDEKA eine weitere Lebensmittel-Kette den Start einer eigenen Mobilfunk-Marke. Anfang Juni sickerten erste Informationen durch, während auf der 14. Handelsblatt Jahrestagung Telekommarkt Europa in Düsseldorf nun weitere Details bekannt wurden. Demnach wird der Tarif im E-Plus-Netz realisiert.

Auch ALDI-Talk von Medion Mobile, der Prepaid-Discounter von Aldi, nutzt das E-Plus-Netz, während beispielsweise Penny Mobil als Tarif des Discounters simply im T-Mobile-Netz abgewickelt wird. Tariflich wird sich EDEKA Mobil jedoch deutlich vom Aldi-Angebot unterscheiden.

EDEKA Mobil ohne Community-Tarif

Aldi-Kunden telefonieren untereinander für 3 Cent pro Minute, während Anrufe zu anderen deutschen Festnetz- und Mobilfunkkunden mit einem Minutenpreis von 13 Cent zu Buche schlagen. Bei EDEKA Mobil ist dagegen ein Einheitstarif von 9 Cent pro Minute in alle Netze geplant. Einen Community-Tarif, bei dem automatisch alle Telefonate zu anderen EDEKA-Kunden günstiger abgerechnet werden, gibt es nicht.

Dafür sind bei EDEKA kostenpflichtige Optionen geplant, mit denen man zum Beispiel zum Monatspreis von 2,50 Euro kostenlos mit anderen Familienmitgliedern, die ebenfalls eine EDEKA-SIM nutzen, telefonieren kann. Auf die komplette EDEKA-Mobil-Community lässt sich diese Option aber offenbar nach derzeitigem Planungsstand nicht erweitern.

ALDI-Talk bietet dagegen für 14,99 Euro im Monat eine Flatrate an, die neben Gesprächen zu anderen Kunden der gleichen Mobilfunk-Marke auch die Telefonate ins deutsche Festnetz abdeckt. Auch SMS-Mitteilungen zu anderen ALDI-Talk-Nutzern können im Rahmen der Flatrate ohne Aufpreis verschickt werden.

Weitere Preissenkungen bis zum Start von EDEKA Mobil?

Wie ebenfalls auf der Handelsblatt Jahrestagung Telekommarkt Europa zu erfahren war, ist das letzte Wort zu den Preisen bei EDEKA Mobil noch nicht gefallen. Kein Wunder, soll doch die Prepaidkarte erst ab 16. September verkauft werden. Insbesondere der Mobilfunk-Discountmarkt ist in diesem Jahr erneut in Bewegung.

So haben sich die Preise der Anbieter mit Einheitstarifen, die noch im vergangenen Jahr 9,9 oder 10 Cent pro Minute in alle Netze verlangt haben, inzwischen bei 9,0 Cent pro Minute eingependelt. Der vistream-Ableger solomo hat den Tarif mit einem Minutenpreis von 8,5 Cent inzwischen unterboten, die Drillisch-Tochter maXXim zog nach und bietet sogar einen Minuten- und SMS-Preis von 8,0 Cent in alle Netze an.

Einstieg für Familien besonders attraktiv

Interessant könnte EDEKA Mobil nicht zuletzt für Kunden sein, die gleich mehrere SIM-Karten benötigen. Während Penny Mobil und ja!mobil hin und wieder im Rahmen von Aktionen zwei Startersets zum Preis von einem anbieten, ist bei EDEKA dauerhaft ein Familienpaket vorgesehen, das für 29,90 Euro gleich vier Karten mit jeweils 10 Euro Guthaben bietet.

Der Verkaufspreis für eine einzelne SIM ist indes wenig spektakulär: Für 14,95 Euro erhalten die Kunden eine Karte mit 10 Euro Guthaben. Das sind nahezu die gleichen Einstandsbedingungen wie bei ALDI-Talk, wo die SIM 14,99 Euro kostet und ebenfalls 10 Euro Startguthaben bietet.

Weitere Artikel zum Anbieter Edeka Mobil

Teilen