Themenspecial Reise und Roaming Daten

United Mobile bietet Daten-Option für Bestandskunden

Umstellung kostet einmalig 3 Euro
Kommentare (2464)
AAA
Teilen

Wie geplant bietet United Mobile [Link entfernt] jetzt auch für seine Bestandskunden eine Daten-Option an. Allerdings gilt dies vorerst nur für Kunden, die eine SIM-Karte des Reise-Discounters mit liechtensteinischer Rufnummer besitzen. Für den United-Mobile-Plus-Tarif mit britischen Handynummern gibt es derzeit noch keine Möglichkeit, den GPRS/UMTS-Dienst freizuschalten.

Wer sich als Bestandskunde für die Daten-Option entscheidet, kann das Angebot über das passwortgeschützte Kundenmenü auf der Homepage des Unternehmens buchen. Für die Umstellung berechnet United Mobile einmalig 3 Euro. Laufende Kosten fallen für die Option nicht an. Neukunden, die schon zur Karten-Bestellung angeben, auch das mobile Internet nutzen zu wollen, zahlen keine Freischaltgebühr für den Datendienst.

Nebenwirkung: Zahl der nutzbaren Netze wird deutlich kleiner

Die Aktivierung der Option hat allerdings die Nebenwirkung, dass die SIM-Karte dann auch für Telefonie und den Versand und Empfang von SMS-Mitteilungen nur noch in den Netzen genutzt werden kann, mit denen United Mobile ein Daten-Roamingabkommen hat. In Deutschland funktioniert die Karte dann demnach nur noch im Vodafone-Netz, während den United-Mobile-Kunden ansonsten alle vier deutschen Netze offenstehen.

Ferner sind die Datentarife teurer als bei der speziell für die internationale mobile Internet-Nutzung gedachte SIM-Karte von United Mobile. So zahlen die Kunden in Österreich, Bulgarien, Kroatien, Dänemark, Finnland, Deutschland, Ungarn, Italien, Portugal, Serbien und Montenegro, Slowenien, Spanien, Schweden, der Schweiz und Großbritannien 1,39 Euro je übertragenem Megabyte bei Abrechnung in 100-kB-Schritten. Dazu kommen nochmals 39 Cent je Verbindung.

In Südafrika, der Türkei und den USA kann das mobile Internet für 1,49 Euro pro MB plus 39 Cent je Online-Session genutzt werden. In rund 40 weiteren Ländern ist die Daten-Nutzung ebenfalls möglich. Berechnet werden jedoch teure 1,49 Euro je 100 kB.

Spezielle Daten-SIM ist günstiger

Mit der speziell für das mobile Internet gedachten United-Mobile-Karte kostet jedes MB in den Kernländern 99 Cent. Die Abrechnung erfolgt ebenfalls in 100-kB-Schritten und pro Session werden einmalig 39 Cent vom Guthaben abgezogen. In Südafrika, der Türkei und den USA wird der Zugang für 1,09 Euro pro MB angeboten, in den anderen Ländern werden 1,49 Euro je 100 kB berechnet.

Die reguläre United-Mobile-Karte mit liechtensteinischer Nummer kostet im Online-Shop des Unternehmens derzeit 29,90 Euro. Darin enthalten sind 10 Euro Startguthaben. Wer die Datenkarte wählt, zahlt als Einführungsangebot derzeit 19,90 Euro. Das Startguthaben beträgt ebenfalls 10 Euro.

Teilen

Artikel aus dem Themenspecial "Reise und Roaming"