vorgestellt

Nokia E71 und Nokia E66: Zwei neue E-Mail-Profis

Zudem HSDPA, GPS und 3,2-Megapixel-Kamera an Bord
Von Björn Brodersen
AAA
Teilen

Der finnische Handy-Hersteller Nokia hat zwei neue Modelle der E-Serie vorgestellt, die neben dem Telefonieren vor allem für den mobilen E-Mail-Empfang und -Versand geeignet sind. Das Nokia E71 kommt im einfachen Barrenformat und mit einer vollständigen QWERTZ-Tastatur daher, das Nokia E66 als Schiebevariante. Beide ab kommenden Monat erhältlichen und hauptsächlich aus Edelstahl bestehenden Quadband-Handymodelle weisen unter anderem einen vorinstallierten Client für Exchange - Microsofts E-Mail-Lösung für Unternehmen - auf und sollen ohne Mobilfunkvertrag 417 Euro kosten.

Datenblätter

Mit Hilfe des bei beiden Geräten bereits vorhandenen Mail-for-Exchange-E-Mail-Clients kann jeder Nutzer von Microsoft Exchange mobil auf seine E-Mails zugreifen. Zusätzlich kann er E-Mail-Anhänge wie Word-, Excel-, Powerpoint- oder PDF-Dateien direkt auf sein mobiles Gerät herunterladen. Auch private E-Mail-Lösungen sollen problemlos auf dem Nokia E71 oder dem Nokia E66 installiert werden können. Beide Handymodelle unterstützen E-Mail-Konten von zahlreichen Internetdienstanbietern wie etwa Google Mail, Yahoo! Mail und Hotmail (POP und IMAP). Ebenso unterstützen beide Geräte die E-Mail-Lösung Intellisync Wireless von Nokia und E-Mail-Lösungen von Fremdanbietern wie System Seven und Visto Mobile. Das Nokia E71 und das Nokia E66 verfügen zudem über die zwei unterschiedlichen Anzeigemodi "geschäftlich" und "privat", zwischen denen der Nutzer per Tastendruck hin- und herwechseln kann.

Business- und Multimedia-Funktionen

Nokia E71 Neben dem schnellen Zugriff auf private und berufliche E-Mail-Funktionen bieten beide Smartphones auch weitere Business- und Multimeda-Funktionen wie etwa einen Musik-Player, eine 3,2-Megapixel-Kamera mit Autofokus und einen Speicherkarten-Steckplatz für microSD-Karten mit bis zu 8 GB Fassungsvermögen. Zu den Business-Funktionen der beiden Handys gehören zum Beispiel ein Kalender und der Zugriff auf Kontaktdaten. Das Nokia E66 kann zudem die Anzeige des 320 mal 240 Pixel auflösenden Displays mit bis zu 16 Millionen Farben beim Drehen des Gerätes automatisch ausrichten. Der dafür genutzte Sensor ermöglicht es auch, das Nokia E66 durch einfaches Herumdrehen stumm zu schalten.

Neben E-Mail- und Organizer-Funktionen unterstützen das Nokia E71 und das Nokia E66 Ovi-Dienste zur Nutzung und zum Austauschen von digitalen Karten, Musik und anderen Medien. Der Internetzugriff kann über EDGE, UMTS bzw. HSDPA (bis zu 3,6 MBit/s) oder WLAN erfolgen. Für Navigationsdienste stehen ein eingebauter GPS-Empfänger (A-GPS) und Nokia Maps bereit.

1 2 letzte Seite
Teilen

Artikel zum Thema Handy, PDA und Navigationsgeräte am Steuer