seven

crash 7 statt crash 5: debitel startet neuen 7-Cent-Tarif

Tarif ohne Grundgebühr hat 2,95 Euro Mindestumsatz
Von Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen

Der crash-5-Tarif ist endgültig Geschichte: debitel hat den Tarif nun, nachdem er schon lange de facto nicht mehr erhältlich war, offiziell von der Seite crash-tarife.de genommen. Dafür gibt es aber einen neuen Tarif, der ohne Grundgebühr auskommt und nur 2 Cent pro Minute teurer ist.

crash 7 ermöglicht den Kunden für 7 Cent pro Minute in alle deutschen Netze zu telefonieren, abgerechnet wird im Minutentakt. SMS kosten 19 Cent. Grundkosten berechnet debitel nicht, allerdings wird ein Mindestumsatz von 2,95 Euro verlangt. Um diesen zu erreichen, muss der Kunde knapp 42 Minute monatlich telefonieren.

crash 7 wird im Netz von o2 realisiert und ist über crash-tarife.de buchbar, sofern er gerade in der Liste der buchbaren Tarife auftaucht. Mit Abschluss des Tarifes geht der Kunde eine Vertragslaufzeit von zwei Jahren ein und akzeptiert einmalige Kosten in Höhe von 19,95 Euro.

Mit einem Minutenpreis von 7 Cent unterbietet debitel den derzeit billigsten Discounter Maxxim um einen Cent pro Minute. Allerdings zahlt der Kunde deutlich mehr für SMS (19 statt 8 Cent) und akzeptiert einen Mindestumsatz von 2,95 Euro über eine Laufzeit von zwei Jahren. Gegenüber Maxxim ist der neue Crash-Tarif also nur für die Kunden interessant, die nur telefonieren wollen und hier monatlich den Mindestumsatz schaffen. Auch für Kunden, die Wert legen auf das o2-Netz könnte crash 7 interessant sein - Maxxim wird im T-Mobile-Netz auf Prepaid-Basis realisiert.

Teilen

Weitere Meldungen zu den Crash-Tarifen von debitel