Euro 2008

Die Fußball-Europameisterschaft auf dem Handy

Angebote und Aktionen der Mobilfunk-Anbieter zur Euro 2008
Von Marie-Anne Winter
AAA
Teilen

Sportliche Großereignisse wie die bevorstehende Fußball-Europameisterschaft [Link entfernt] werden von jeher als Gelegenheit begriffen, Sonderangebote unter die Leute zu bringen. Daher haben auch alle Mobilfunk-Anbieter EM-2008-Angebote im Programm, auch wenn in einigen Fällen altbekannte Aktionen und Produkte einfach EM-konform umgelabelt werden. In diesem Artikel werden wir Ihnen eine Übersicht über die EM-Info-Angebote der Mobilfunk-Netzbetreiber geben und hier und da über den Tellerrand schauen.

Das Gerät zur EM ist auf jeden Fall das Fernseh-Handy HB620T von LG, mit dem die Kunden die Europameisterschaft per DVB-T live auf dem Handy verfolgen können. Bevor man das Gerät für keinen oder einen Euro zu einem 24-Monatsvertrag dazu kauft, sollte man vielleicht lieber erstmal ausprobieren, ob der Empfang der entsprechenden Sender überhaupt funktioniert, denn so überall, wie die Anbieter derzeit behaupten, ist das DVB-T-Fernsehen in Deutschland leider noch nicht. Dazu kommt, dass das LG-Handy das VHF-Band nicht empfängt, auf dem in einigen Regionen DVB-T ausgestrahlt wird. Ist man mit dem Empfang zufrieden, kann man das Gerät auch ohne Vertrag ab knapp 300 Euro bei einem Online-Händler kaufen.

Von der einst als Killer-Applikation fürs Handy-Fernsehen gepriesenen Alternative UMTS ist derzeit nicht mehr viel die Rede, obwohl die Verbreitung von UMTS-Handys mittlerweile recht hoch ist. Der einzige Netzbetreiber, der seinen Kunden zur Europameisterschaft eigens aufbereitete UMTS-Sendungen fürs Handy anbietet, ist Vodafone. Sämtliche Mobilfunk-Anbieter in Deutschland stellen EM-Info-Angebote für die Kunden bereit, allerdings sind die Konditionen jeweils recht unterschiedlich.

"Grundversorgung" ist meistens kostenlos

Das HB620T von LG Vodafone stellt seinen Kunden ein kostenloses Fußball-Paket bereit, mit dem Infos rund um das Fußball-Highlight aufs Handy kommen. Das Fußball-Paket beinhaltet Fernsehen für das Handy, SMS- und MMS-InfoServices, eine Community zur EM sowie einen Live-Ticker. Im Fußball-Paket von Vodafone ist der Mobile-TV-Kanal "Nationalelf-TV" mit der selbstproduzierten Sendung "Der 12. Mann" enthalten. Hier wird das aktuelle Geschehen zur EM in Form von Analysen oder Interviews aufgegriffen. Der Kanal kann mit UMTS-Handys per Streaming empfangen werden. Nicht inbegriffen sind die Kosten für das mobile Surfen - hier zahlt man seinen Datentraffic je nach benutztem Tarif.

Neben dem LG HB620T bietet Vodafone mit dem GSmart t600 von Gigabyte ein zweites Handy mit integriertem DVB-T-Empfänger an. Das GSmart t600 kostet mit Vertrag 289,90 Euro, Nachteil bei diesem Gerät ist, dass es kein UMTS unterstützt.

T-Mobile stellt ein umfangreiches Portal-Special über web'n'walk und t-zones bereit. Dort finden T-Mobile-Nutzer EM-typische Inhalte wie Live-Ticker, News, Spielpläne, Public-Viewing-Finder und natürlich auch die üblichen Songs, Klingeltöne, Spiele, Flaggen, Nationalhymen und was es sonst noch an kostenpflichtigen Downloads gibt, um das Handy EM-fit zu machen. SMS-News kosten bei T-Mobile 19 Cent pro SMS, der Picture-MMS-Torticker für die deutsche Nationalmannschaft kostet 1,99 Euro je Spiel (Alle Tore, rote Karten, Elfmeter).

Das LG HB620T steht auch im Mittelpunkt des EM-Aufgebots von o2. Für die Fußballfans, die noch kein TV-fähiges Handy besitzen, gibt es das o2-EM-Paket. Es kostet einmalig 4,99 Euro und liefert per SMS alle Tore und News der DFB-Elf sowie alle Ergebnisse direkt auf das Handy. Zusätzlich können auch bei o2 Fußballgames, Fanhymnen, Fußballwallpaper und Videos gegen zusätzliche Kosten heruntergeladen werden. Wem das alles zuviel ist, der kann sich auch schlicht und einfach mit dem kostenlosen SMS-Service an alle EM-Termine erinnern lassen.

In dem Zusammenhang ist für alle, die lieber mit dem Handy telefonieren wollen, die o2 Flat Revolution erwähnenswert, die es derzeit bei eteleon gibt. Hier bekommt man einen o2 Genion L Tarif ohne Handy für rechnerisch 9,95 Euro monatlich: Die reguläre Grundgebühr beträgt 20 Euro pro Monat. Die Hälfte dieses Betrages wird über die Mindestlaufzeit des Tarifs erstattet als Einmalzahlung auf das Kundenkonto überwiesen. Eine Übersicht über die EM-Angebote der Netzbetreiber finden Sie auf der nächsten Seite.

1 2 letzte Seite
Teilen

Weitere Artikel zu Sportübertragungen auf Handys und PCs