Überblick

Aktuelle Preisaktionen für DSL und Kabel-Internet

Unverbindliche DSL-Testaktionen bei Vodafone, o2 und NetCologne
Von Björn Brodersen
AAA
Teilen

Wer vor dem DSL-Einstieg steht, kann seine alten Preisvergleichsrechnungen über den Haufen werfen. Die Deutsche Telekom ist nur einer der Anbieter, der in den vergangenen Wochen neue Preise für seine DSL-Anschlusspakete festgelegt hat. Die Konkurrenz legte ebenfalls mit neuen DSL-Tarifangeboten nach oder bietet den Kunden jetzt höhere Einsteigssubventionen als zuvor. Wie üblich informieren wir Sie zu Monatsbeginn über die Preisaktionen für Einsteiger und Provider-Wechsler im Breitband-Bereich.

Neue Aktionsangebote für entbündelte DSL-Anschlüsse von freenet und o2

Der Hamburger Internetprovider freenet, der weiter auf der Suche nach einem Käufer für seine DSL-Sparte ist, bietet jetzt nach eigenen Angaben seine entbündelten DSL-Anschlüsse bundesweit an. Dabei nutzt freenet das Vorleistungsprodukt IP-Bitstrom-Zugang der Deutschen Telekom. Wer sich jetzt in den neuerschlossenen Anschlussgebieten für eines der freenetKomplett-Angebote entscheidet, erhält wie berichtet zehn Monate lang eine Gutschrift von jeweils 5 Euro auf dem Kundenkonto. Allerdings müssen die Kunden in diesen Wohnorten auf der anderen Seite jeden Monat einen um 4,95 Euro höheren Grundpreis ("Regio-Zuschlag") zahlen als Bewohner der Ballungsräume. Die freenetKomplett-Anschlüsse mit DSL-Flatrate kosten zwischen 19,90 Euro und 29,90 Euro im Monat.

o2 hat ein DSL-Testangebot für die Option einer höheren Bandbreite als im Basis-DSL-Paket gestartet. Wie in unserer entsprechenden Meldung beschrieben beläuft sich der Bandbreiten-Testzeitraum auf drei Monate und kann von Neukunden in Anspruch genommen werden, die bis zum 30. September zu o2 wechseln. Die Aktionsteilnehmer sparen im Testzeitraum nicht die gesamten monatlichen Grundkosten für den entbündelten DSL-Anschluss, sondern nur den monatlichen Aufpreis auf den Grundpreis des 4-MBit/s-Pakets von 3 bzw. 5 Euro für die höhere Bandbreite. Nach Ablauf der Probezeit können die Nutzer auch nicht sofort vom ganzen Vertrag zurücktreten, sondern behalten für die restlichen Monate in jedem Fall mindestens das 25 Euro im Monat teure Internetpaket mit 4 MBit/s im Downstream.

Aufgrund weiterer Rabatte für Neukunden kann sich der herkömmliche DSL-Grundpreis anfangs noch reduzieren. Wer das DSL-Paket von o2 bis zum 30. Juni online bestellt, zahlt für die Dauer der Mindestvertragslaufzeit aufgrund eines 15-prozentigen Rabatts auf den gesamten Rechnungsbetrag nur ab 21,25 Euro pro Monat für das Internetpaket. Auch das Komplettpaket genannte Doppel-Flatrate-Angebot kostet in den ersten zwölf Vertragsmonaten nur 21,25 Euro, weil o2 in diesem Zeitraum den monatlichen Aufpreis von 5 Euro für die VoIP-Flatrate auch erlässt.

Gratismonate für DSL-Neukunden bei Vodafone und NetCologne

Wer sich noch bis zum 8. Juni für einen DSL-Vertragsabschluss bei Vodafone entscheidet, spart in den ersten vier Monaten der zweijährigen Mindestvertragslaufzeit die Grundgebühr. Erst ab dem fünften Monat wird dann der reguläre Grundpreis berechnet. Das Angebot gilt neben dem All-Inclusive-Paket auch für das Telefon-Flat-Paket, das Internet-Flat-Paket und den Komplett-Anschluss. Rechnerisch beträgt zum Beispiel im All-Inclusive-Paket mit 6 MBit/s die Grundgebühr über 24 Monate Laufzeit demnach 22,87 Euro statt der eigentlich geltenden 29,95 Euro. Mehr über die Aktion erfahren Sie in unserer Meldung.

Der Kölner Stadtnetzbetreiber NetCologne gibt seinen Neukunden ebenfalls die Gelegenheit, die DSL-Anschlüsse des Unternehmens drei Monate gänzlich kostenfrei zu testen. Innerhalb der Probezeit genießen die Nutzer ein Sonderkündigungsrecht und können mit einer Frist von zwei Wochen aus dem Vertrag wieder aussteigen. Die Testaktion gilt in Verbindung mit neuen DSL-Tarifen. Die Kunden können künftig zwischen einem Einsteigerpaket sowie Flatrate-Anschlusspaketen mit Datenempfangsraten von bis 4 MBit/s oder bis zu 18 MBit/s wählen. Das Starter-Paket mit einem DSL-4000-Anschluss kostet beispielsweise 19,90 Euro. Für 29,90 Euro im Monat können Interessenten dagegen die Surf-Flatrate mit DSL 18000 bestellen.

1 2 letzte Seite
Teilen