Tipp

Ratgeber: So telefonieren Sie günstig im Sekundentakt

Call by Call mit und ohne Anmeldung sowie Pre-Selection bieten faire Taktung
Von Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen

Wer vom Festnetz aus ein Handy anruft, kennt das Mailbox-Problem: Der Hörer fliegt nach wenigen Sekunden wieder auf die Gabel, aber auf der nächsten Rechnung erscheint der Preis für eine komplette Minute. Bei Preisen zwischen 10 und 20 Cent pro Minute ist das ärgerlich und kann bei häufigerer Anwahl sogar sehr ärgerlich sein. Der Grund ist der Abrechnungstakt der meisten Anbieter: Sie rechnen im Minutentakt ab. Das heißt, auch wenn die Verbindung nur eine Sekunde besteht, werden ganze 60 abgerechnet. Doch es geht auch anders. Die bessere Alternative sind Anbieter, die im Sekundentakt abrechnen. Doch diese gibt es nur noch selten. Wir zeigen Ihnen, wie Sie trotzdem günstig um Sekundentakt telefonieren können.

Sekundentakt-Abrechnung kaum teurer als Minutentakt

Bei 9 Cent pro Minute liegt derzeit der günstigste Call-by-Call-Anbieter für Gespräche zum Handy. Nur 4 Cent mehr, nämlich 13 Cent, berechnet der günstigste im Sekundentakt abrechnende Anbieter. Dabei handelt es sich um die 01056. Allerdings muss der Kunde sich bei der 01056 für den sekundengenau abgerechneten Tarif mit dem Namen Professional anmelden. Die Anmeldung birgt keinerlei weitere Verpflichtung. Auch die Rechnungsstellung erfolgt weiterhin über die Telekom. Die 01056 kann sich ebenfalls für innerdeutsche Telefonate rechnen. Gespräche kosten hier 2,2 Cent pro Minute werktags zwischen 9 und 18 Uhr und 1,99 Cent pro Minute zur Nebenzeit. Mit dem Hauptzeittarif liegt 01056 nur wenigere hundertstel Cent über den günstigen, preiskonstanten Anbietern, rechnet dafür aber im Sekundentakt ab. Wer will, kann diesen Tarif auch per Pre-Selection nutzen.

Eine weitere Alternative für sekundengenau abgerechnete Gespräche in die Mobilfunknetze ist fidelity tele.com. Der Anbieter berechnet nun 16 Cent pro Minute in alle deutschen Mobilfunknetze. Genutzt wird dabei das Netz von Colt, das neben dem der Telekom und dem Verizon-Netz zu den qualitativ hochwertigsten in Deutschland zählt. Auch fidelity verlangt keinen Mindestumsatz oder Grundgebühr. Gespräche ins deutsche Festnetz kosten 3 Cent im 1/1-Takt und sind somit relativ hochpreisig.

Der günstigste Anbieter für Call-by-Call-Gespräche im Sekundentakt ohne Anmeldung ist fonissimo mit der Netzkennzahl 01092. Hier kosten die Gespräche 16,9 Cent pro Minute bei Mobilfunkverbindungen, Gespräche ins deutsche Festnetz werden mit 2,49 bzw 2,99  Cent pro Minute abgerechnet. Das Risiko oft wechselnder Tarife im echten Call by Call besteht bei der 01092 anscheinend nicht: Die genannten Tarife sind seit dem 7. Mai 2007 unverändert - an diesem Tag startete die 01092.

Teilen