Themenspecial Reise und Roaming EU-Vorgabe

Fonic senkt Roaming-Preise zum 1. Juli

Neue Preise liegen auf dem Niveau der EU-Vorgaben
Von Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen

Bereits gestern kündigte die E-Plus-Gruppe an, die Roaming-Tarife für Prepaid-Kunden zu senken. Nun, einen Tag später, zieht der o2-Discounter Fonic nach und kündigt eine Preissenkung an. Diese findet aber nicht einen Tag, sondern einen Monat später als bei E-Plus statt. Ab dem 1. Juli telefonieren Fonic-Kunden geringfügig günstiger - bei E-Plus ist es der 1. Juni.

Die neuen Preise liegen bei 54 Cent pro Minute für ein abgehendes Gespräch aus EU-Ländern. Ankommende Gespräche werden mit 26 Cent pro Minute berechnet. Damit kosten die Gespräche ab Anfang Juli so viel wie der Gesetzgeber es zum 1. September ohnehin vorsieht. Dann nämlich ist die Vorgabe der EU, darf der Roaming-Tarif in EU-Ländern nicht mehr als 54,74 Cent pro Minute für abgehende und 26,18 Cent pro Minute betragen. Bislang lagen diese Obergrenze und die angebotenen Tarife bei 58 und 28 Cent pro Minute.

Teilen