Bilanz

BILDmobil-Interview: 75 Prozent der Kunden nutzen Mobil-Portal

Neukundenaktion: BILDmobil verschenkt Freiminuten bei jedem EM-Tor
Von Thorsten Neuhetzki
AAA
Teilen

Am 16. Oktober vergangenen Jahres startete der Axel Springer Verlag mit seinem Mobilfunkprodukt BILDmobil. Das Besondere dabei war nicht nur der Minutenpreis, sondern auch die Möglichkeit, kostenlos auf der eigens eingerichteten Seite mobile-bild.de per mobilem Endgerät zu surfen. Nun, mehr als ein halbes Jahr später, zieht BILDmobil im Gespräch mit teltarif.de Bilanz.

Das Portal werde von den Nutzern "extrem viel genutzt", sagt Tanja Hackner, Projektleiterin bei BILDmobil. 75 Prozent der BILDmobil-Kunden würden aktiv auf das Portal zugreifen, einige von ihnen sogar sieben bis acht mal am Tag. "Bei 20 Prozent der Kunden verzeichnen wir gar keine Online-Zugriffe", so die Projektleiterin. Das erklärt sie sich jedoch nicht mit Desinteresse, sondern mit Endgeräten, die keine WAP-Seiten darstellen können.

500 verschiedene Endgeräte-Typen zählte man bereits auf dem Portal von BILDmobil. Zum Vergleich: Auf der mobilen Seite der Welt sind es nach Darstellung des Springer Verlags gerade einmal etwa 250 Geräte. Am häufigsten wird die Seite dabei erstaunlicher Weise von einem Sony Ericsson K810i aufgerufen. An zweiter Stelle kommt das Apple iPhone. Die Reichweite der Mobilseite ist beeindruckend: 1,6 Millionen Visits generieren 10 Millionen Page-Impressions pro Monat.

EM-Aktion soll Neukunden generieren

Wer ab sofort und bis zum Ende der Fußball-Europameisterschaft eine BILDmobil-Karte erwirbt, bekommt pro Tor, das Deutschland schießt, fünf Freiminuten in alle deutschen Netze geschenkt. Am Tag nach dem Spiel werden die Kunden gegen 12 Uhr per SMS informiert, wie viele Freiminuten sie gutgeschrieben bekommen. Das Gutschreiben erfolgt um 18 Uhr. Die Freiminuten verfallen nicht. Einzige Ausnahme von der Tor-Regelung: Kommt Deutschland ins 11-Meter-Schießen und gewinnt, so werden pauschal elf Minuten gutgeschrieben. Für Bestandskunden gilt diese Aktion nicht.

Teilen