vorausbezahlt

Übersicht: Flatrate-Tarife auf Prepaid-Basis

Pauschaltarife gibt es auch ohne Vertragsbindung
AAA
Teilen

Wer sich für eine Flatrate interessiert, muss sich nicht unbedingt für lange Zeit vertraglich an einen Anbieter binden. Inzwischen gibt es Flatrate-Angebote auch auf Prepaid-Basis. Das gilt für die Handy-Telefonie genauso wie für den mobilen Internet-Zugang, aber auch für Telefongespräche über das Internet und nicht zuletzt für den SMS-Versand.

Oft betragen die Vertragslaufzeiten bei den Prepaid-Tarifen nur einen Monat. Das ist in der heutigen schnelllebigen Welt durchaus interessant, da man so die Möglichkeit hat, auch kurzfristig auf neue und möglicherweise günstigere Angebote zu reagieren und den Netzbetreiber oder Provider zu wechseln. Mit ALDI-Talk kann man für 14,99 Euro Monatspauschale telefonieren

Prepaid-Tarife für verschiedene Nutzer-Gruppen interessanter als ein Vertrag

Auch wer sein eigenes Nutzungsverhalten nicht so richtig einschätzen kann, ist mit einem Prepaid-Tarif gut beraten. So besteht die Möglichkeit, die Flatrate zunächst zu testen. Ist man nicht mehr daran interessiert - beispielsweise weil man nun weniger telefoniert - so kann das Angebot sofort storniert werden.

Nicht zuletzt profitieren auch Interessenten, die sich längere Zeit im Ausland aufhalten von Prepaid-Angeboten. So zahlt man für die Flatrate immer nur dann, wenn der Tarif auch wirklich genutzt wird und nicht volle zwölf oder gar 24 Monate, wie es bei Postpaid-Tarifen zumindest im Mobilfunk-Bereich oft üblich ist.

Kunden, die Bonitätsprobleme haben und auch minderjährige Quasselstrippen werden ebenfalls die Möglichkeit begrüßen, eine Flatrate auf Prepaid-Basis zu buchen. In unserem heutigen Ratgeber haben wir einige Angebote aufgegriffen, die jedoch nur stellvertretend für die inzwischen sehr große Anzahl an Prepaid-Flatrates sein kann.

Beispiele für Mobilfunk-Prepaid-Flatrates

Tarifübersicht
(Preise in Euro)
Tchibo Aldi o2
Festnetz-Flat Tchibofon-Flat Flat-Option o2loop-Flatrate
Preis der Flatrate 12,95 3,95 14,99 20,00
Laufzeit 1 Monat 1 Monat 1 Monat 1 Monat
Taktung 60/1 60/1 60/60 60/60
Gesprächspreise  
Festnetz 0 0,15 0 0
Mobilfunknetze 0,15 0,15 0,13 0,25
netzinterne Gespräche 0,15 1) 0 0 0
Mobilbox-Abruf 0 0 0 0,25
Sonstiges  
SMS-Preise 0,15 0,15 0,13 2) 0,19
Netz o2 o2 E-Plus o2
1) Gespräche zu anderen Tchibo-Kunden kosten 0,05 Euro pro Minute
2) SMS zu anderen Aldi-Kunden sind im Rahmen der Flatrate kostenlos

Tchibo bietet Prepaid-Handy-Flatrates ab 3,95 Euro im Monat

Tchibo bietet für seine Prepaid-Mobilfunkkarte gleich zwei Flatrate-Optionen an. Zum Pauschalpreis von 12,95 Euro können die Kunden damit einen Monat lang ins deutsche Festnetz telefonieren. An den Minutenpreisen für Gespräche ins die Mobilfunknetze ändert sich nichts.

Als zweites Angebot gibt es eine Community-Flatrate für 3,95 Euro. Darin enthalten sind alle Gespräche zu anderen Tchibo-Kunden. Die Flatrates haben einen Monat Laufzeit und können danach jederzeit wieder gekündigt werden. Wenn das Guthaben für den nächsten Monat nicht mehr ausreicht, wird die Option automatisch abgeschaltet.

Aldi, die Mutter aller Discounter, hat für den ALDI-Talk-Tarif die Festnetz- und Community-Flatrate kombiniert. Dabei ist im Gegensatz zu anderen vergleichbaren Angeboten weiterer Discounter auch der SMS-Versand zu anderen ALDI-Mobilfunkkunden inklusive. Die Option hat 30 Tage Laufzeit und kostet 14,99 Euro. BILDmobil bietet inzwischen nahezu die gleichen Konditionen an.

Mit o2 bietet auch einer der Mobilfunk-Netzbetreiber eine Prepaid-Handy-Flatrate an. Die LOOP-Flatrate kann für 20 Euro im Monat zum aktuellen Prepaid-Tarif des Münchner Netzbetreibers hinzugebucht werden. Enthalten sind alle netzinternen Gespräche und die Anrufe ins deutsche Festnetz.

1 2 letzte Seite
Teilen