Jubiläum

Penny Mobil vergibt zwei SIM-Karten zum Preis von einer

Karten sind damit im Rahmen der Geburtstagsaktion rechnerisch kostenlos
AAA
Teilen

Der Prepaid-Discounter Penny Mobil feiert seinen zweiten Geburtstag. Seit dem 29. Mai 2006 sind die Karten in den rund 2 000 Penny-Märkten in ganz Deutschland zu bekommen. Anlässlich des Jubiläums gibt es wieder eine Aktion bei dem im T-Mobile-Netz arbeitenden Discounter. Kostet normalerweise eine SIM-Karte 9,95 Euro, so erhalten Kunden, die sich bis 7. Juni für Penny Mobil entscheiden, zum gleichen Preis gleich zwei Startersets. Dabei beträgt das Startguthaben jeweils 5 Euro, so dass man im Rahmen der Aktion für 9,95 Euro Kaufpreis ein Startguthaben von insgesamt 10 Euro erhält.

Zahlten die Kunden anfangs untereinander einen Minutenpreis von 5 Cent sowie 15 Cent pro Minute für Anrufe ins Festnetz und in die anderen deutschen Mobilfunknetze, so sind die Preise in den letzten 24 Monaten leicht gefallen. Innerhalb der Penny-Mobil-Community kann man heute zum Minutenpreis von 3 Cent telefonieren, alle anderen innerdeutschen Gespräche (mit Ausnahme von Anrufen zu Sonderrufnummern) kosten minütlich 13 Cent.

SMS-Mitteilungen können zu anderen Penny-Mobil-Kunden für 3 Cent verschickt werden, während eine Kurznachricht zu anderen deutschen Mobilfunkkunden mit 13 Cent zu Buche schlägt. Die Abfrage der Mailbox ist kostenlos. Der mobile Internet-Zugang kann für 49 Cent je übertragenem Megabyte genutzt werden.

Ähnlicher Tarif wie bei Aldi

Penny Mobil kopiert damit den ALDI-Talk-Tarif im E-Plus-Netz. Die Minuten- und SMS-Preise sind bei beiden Discountern gleich. Lediglich das mobile Internet ist bei Penny deutlich teurer als bei Aldi, wo die Kunden je übertragenem Megabyte mit 24 Cent rund die Hälfte dessen zahlen, was bei Penny für die gleiche Leistung anfällt.

Beide Discounter bieten auch eine Flatrate-Option an, die für einen 30-tägigen Nutzungszeitraum 14,99 Euro kostet. Enthalten sind jeweils Anrufe ins deutsche Festnetz sowie Community-interne Gespräche und SMS-Nachrichten. Auch einen gemeinsamen Nachteil haben beide Anbieter: Sowohl Penny Mobil, als auch ALDI-Talk bieten noch nicht die Mitnahme einer bestehenden Handynummer an.

Teilen