Vergleich

Neue Telekom-Tarife: Lohnt sich die neue Flatrate Call Comfort?

Zahlreiche Anbieter ermöglichen günstigere Pauschalgespräche
Von Thorsten Neuhetzki

Nicht nur über eine Pre-Selection lassen sich Gespräche zum Pauschalpreis realisieren. Auch alternative Vollanschlussanbieter bieten derartige Pauschalen an. Zudem können Kunden, die einen Breitbandanschluss haben, auch Internettelefonie nutzen. Last but not least lässt sich natürlich auch auf den Mobilfunkmarkt ausweichen.

Im reinen Vollanschlussmarkt bietet nur Versatel einen mit Call Comfort vergleichbaren Anschluss an. Die Flatrate kostet monatlich 7,50 Euro und ist nur auf einen Versatel-Anschluss buchbar. Dieser kostet 19,99 Euro monatlich und beinhaltet einen ISDN-Anschluss. Die Versatel-Gesamtkosten liegen somit bei 27,49 Euro, während Call Comfort in der ISDN-Variante 37,95 Euro kostet. Die monatliche Ersparnis liegt somit bei 10,46 Euro. Alle anderen Vollanschlussanbieter haben zwar ebenfalls Telefonflatrates im Angebot, schalten dann aber auch gleich einen DSL-Anschluss mit. Dieser wird dann pro Nutzungsminute abgerechnet. Erstaunlich: Trotz mehr Leistung sinken die Monatspreise so auf etwa 25 Euro. Zu diesem Preis sind allerdings auch schon Doppel-Flatrates erhältlich. Nachteil: Wer kein DSL bekommt, der bleibt bei diesen Angeboten außen vor.

Sparen mit VoIP: Deutschlandflatrate für 3,39 Euro

Gleiches gilt auch für die Internettelefonie. Sie ist nur mit einem Breitbandanschluss sinnvoll. Dafür sind Deutschlandflatrates per VoIP schon ab 5,99 Euro zu haben. Bellshare bietet eine solche Pauschale an, die über sogenannte SIP-Router nutzbar ist. Ohne Router, dafür aber mit Headset und Software, funktioniert Skype. Hier ist eine Deutschland-Flatrate schon für 3,39 Euro monatlich zu haben. Theoretisch lässt sich Skype auch über eine analoge Internetleitung nutzen. Allerdings leidet hier die Sprachqualität erheblich.

Als Alternative zur Deutschland-Flatrate per Festnetz ließe sich die eine Pauschale für Festnetzgespräche auch per Handy buchen. Für 8,50 Euro etwa lässt sich der Tarif o2 Genion M Card mit Onlinevorteil buchen. Er enthält eine Festnetzflatrate in der Homezone und eine Festnetzrufnummer und somit die Leistung des analogen Call Comfort - Mobilfunkvertrag inklusive.

Neue Telekom-Flatrate nur bedingt empfehlenswert

Unterm Strich bleibt zu sagen, dass die neue Telekom-Flatrate Call Comfort für genau einen Nutzertyp interessant ist: Nämlich für denjenigen, der eine Rund-um-die-Uhr-Flatrate möchte, kein DSL braucht oder bekommt, und zwingend einen Festnetzanschluss nutzen möchte. Sobald DSL oder Mobilfunk ins Spiel kommen, lassen sich die monatlichen Kosten erheblich drücken. Auch reine Nebenzeittelefonierer senken die Monatskosten, indem sie die Flatrate zur Hauptzeit einsparen.

1 2 3

Weitere Artikel aus dem Themenmonat "Flatrate"

Weitere Artikel zu den neuen Tarifen der Deutschen Telekom