neu

Neue DSL-Angebote und Testaktion bei NetCologne

Bestandskunden können sofort in neue Anschlusspakete wechseln
Von Björn Brodersen
AAA
Teilen

Der Kölner Stadtnetzbetreiber NetCologne gibt ab kommender Woche Neukunden die Gelegenheit, die DSL-Anschlüsse des Unternehmens drei Monate kostenfrei zu testen. Innerhalb der Probezeit genießen die Nutzer ein Sonderkündigungsrecht und können mit einer Frist von zwei Wochen aus dem Vertrag wieder aussteigen. Die Testaktion gilt in Verbindung mit neuen Tarifen, die NetCologne zu Montag einführt. Der Kölner Netzbetreiber konzentriert sich fortan auf weniger DSL-Anschluss-Angebote im oberen Bandbreiten-Bereich. Die Kunden können künftig zwischen einem Einsteigerpaket sowie Flatrate-Anschlusspaketen mit Datenempfangsraten von bis 4 MBit/s oder bis zu 18 MBit/s wählen.

Die DSL-Anschlüsse mit analogen Telefonanschluss von NetCologne können in Verbindung mit einer Surf-Flatrate, mit einer Telefon-Flatrate für Gespräche ins deutsche Festnetz oder mit einer Doppel-Flatrate gebucht werden. Das Starter-Paket mit einem DSL-4000-Anschluss kostet 19,90 Euro im Monat, das 4-MBit/s-Anschlusspaket mit wahlweise einer Surf-Flatrate oder einer Telefon-Pauschale 24,90 Euro im Monat. Für 29,90 Euro im Monat können Interessenten die Surf-Flatrate mit DSL 18000 bestellen. Das Doppel-Flatrate-Paket kostet 29,90 Euro im Monat (mit DSL 4000) oder 34,90 Euro im Monat (mit DSL 18000).

Im so genannten Mega-Flat-Angebot, das je nach Bandbreite mit 49,80 oder 54,80 Euro pro Monat zu Buche schlägt, beinhaltet neben der Doppel-Flatrate noch eine SIM-Karte im E-Plus-Netz. Dabei sind alle Gespräche vom Handy ins deutsche Festnetz und ins E-Plus-Netz sowie alle Gespräche von Festnetzanschluss zu Mobilfunk-Anschlüssen von NetCologne bereits im monatlichen Grundpreis enthalten.

Die Geschwindigkeiten für den Datenversand liegen bei den neuen DSL-Anschlusspaketen bei 576 kBit/s und 1 MBit/s. Wer an der bis zum 30. Juni laufenden Testaktion teilnimmt, spart auch die einmaligen Einrichtungskosten von 99,90 Euro. Auch ein DSL-Modem von Castle-Net ist jeweils als Leihgabe im Paket enthalten. Alternativ können die Kunden bei NetCologne einen WLAN-Router von Siemens samt WLAN-Karte für den PC für 49 Euro kaufen. Bestandskunden können nach Auskunft von NetCologne auf Wunsch sofort in die neuen Angebote wechseln, wobei dann die Mindestvertragslaufzeit von 24 Monaten von neuem beginnt.

Wie gut sind die neuen Tarife?

Die neuen Preise der DSL-Anschlusspakete lassen sich kurz zusammenfassen: Bisherige Aktionspreise für die Dauer der Mindestvertragslaufzeit gelten jetzt unbefristet und für die gesamte Vertragslaufzeit. In den DSL-Anschlusspaketen mit 2 MBit/s wurde ohne Erhöhung des monatlichen Grundpreises die Bandbreite auf 4 MBit/s im Downstream verdoppelt. Und die Mega-Flat mit einem DSL-18000-Anschluss wird zu Monat um 10 Euro pro Monat günstiger als bisher.

Im Vergleich mit den Wettbewerbern erreicht NetCologne jetzt bei den DSL-Flatrates das Preisniveau wie andere Vollanschluss-Anbieter wie Arcor, HanseNet oder Versatel - nur die angebotenen Bandbreiten variieren dabei leicht. NetCologne-Geschäftsführer Werner Hanf legt Wert auf die bessere Übersichtlichkeit der verschlankten Tarifpalette und auf die Testaktion. "Wir möchten Neukunden damit die Gelegenheit geben, sich selbst von der Qualität unserer Angebote und unseres Services zu überzeugen", sagt er. "Genau damit unterscheidet sich NetCologne vom Wettbewerb." Die DSL-Anschlüsse des Kölner Netzbetreibers sind nur in der Kölner Region und in Städten wie Aachen, Bergisch Gladbach, Leverkusen und Bonn verfügbar.

Teilen

Weitere Artikel aus dem Themenmonat "Flatrate"