Integration

Deutsche Bahn verkauft Arcor

Vodafone kann Festnetztochter Arcor nun komplett übernehmen

Die Deutsche Bahn verkauft ihre Anteile an dem Telekommunikations-Unternehmen Arcor und erhält dafür rund 330 Millionen Euro. Der Bahn-Aufsichtsrat stimmte heute dem Geschäft zu, die Financial Times Deutschland (FTD [Link entfernt] ). Käufer ist der britische Telekom-Konzern Vodafone, der seine deutsche Festnetztochter Arcor nun komplett übernehmen kann.

Deutsche Bahn und Vodafone haben sich damit nach monatelangen Verhandlungen geeinigt. Ursprünglich wollte Bahn-Finanzvorstand Diethelm Sack für den 18-prozentigen Anteil an Arcor mehr als 400 Millionen Euro erlösen. Die Deutsche Bank wird nach FTD-Informationen ihren achtprozentigen Arcor-Anteil ebenfalls an Vodafone verkaufen und dürfte hierfür rund 145 Millionen Euro erhalten.