V10

E-Plus und Volkswagen starten neuen 10-Cent-Handytarif

Monatlich 50 SMS und WAP-Portal-Flatrate inklusive
AAA
Teilen

E-Plus ist ab sofort mit einer weiteren Marke auf dem deutschen Mobilfunkmarkt vertreten. Zusammen mit der Volkswagen Zubehör GmbH bietet der Netzbetreiber den Handy-Tarif V10 an. Damit telefonieren die Kunden an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr für 10 Cent pro Minute ins deutsche Festnetz und in alle deutschen Mobilfunknetze. Auch die Abfrage der Mailbox wird mit einem Minutenpreis von 10 Cent tarifiert. Die Abrechnung der Gespräche erfolgt im Minutentakt.

Monatlich 50 SMS-Mitteilungen sind beim V10-Tarif inklusive. Jede weitere Kurzmitteilung schlägt allerdings mit vergleichsweise teuren 20 Cent zu Buche. Dafür bekommen die Kunden ohne Aufpreis die von E-Plus bekannte Surf&Mail-Flatrate, mit der man unbegrenzt E-Mails verschicken und empfangen sowie im E-Plus-WAP-Portal surfen kann.

10 Euro monatlicher Mindestumsatz

In der SIM-only-Variante zahlen die Kunden keine Grundgebühr. Allerdings fällt ein monatlicher Mindestumsatz von 10 Euro an, so dass sich das Angebot nur für Interessenten lohnt, die den Vertrag aktiv nutzen und beispielsweise neben dem reinen Gesprächstarif an den Frei-SMS oder der Surf&Mail-Flatrate interessiert sind. Ansonsten sind Discount-Angebote ohne Grundgebühr und Mindestumsatz günstiger.

Wie bei E-Plus direkt besteht auch bei Volkswagen TeleCom, der Mobilfunkmarke der Volkswagen Zubehör GmbH, die Möglichkeit, subventionierte Handys zum Vertrag zu erwerben. Je nachdem, was man für das Handy ausgeben möchte, liegt die monatliche Zuzahlung zwischen 0 und 10 Euro.

Handy-Preise wenig attraktiv

So ist das Nokia 3109 classic ohne monatliche Zuzahlung für 129,99 Euro zu bekommen. Zum Vergleich: Verschiedene Online-Händler bieten das Gerät schon zu Preisen unter 90 Euro an. Mit monatlich 5 Euro Zuzahlung kostet das Gerät in Verbindung mit dem V10-Tarif 1 Euro. Somit kostet das Handy nach 24 Monaten insgesamt 121 Euro.

Das Sony Ericsson W890i ist ohne Zuzahlung für 379,99 Euro erhältlich, während es im Online-Handel mehr als 100 Euro günstiger zu bekommen ist. Mit 5 Euro Monatsgebühr kostet das Telefon in Verbindung mit dem VW-Tarif 219,99 Euro. Kunden, die 10 Euro Monatsgebühr zahlen, erhalten das Gerät für 109,99 Euro.

Handy, Zubehör und Tarif aus einer Hand

Ab Juni will Volkswagen TeleCom Tarif, Handy und Zubehör aus einer Hand anbieten. Vorteil sei unter anderem, dass das Zubehör zu nahezu allen Freisprecheinrichtungen der Volkswagen-Fahrzeuge kompatibel sei. Die Produkte sind in VW-Autohäusern, online und über das Service-Center von Volkswagen TeleCom zu bekommen.

Teilen