Start

The Phone House verkauft TV-Handy LG HB620T ab Dienstag

Handy mit DVB-T-Empfang mit Vertrag ab 1 Euro erhältlich
Kommentare (194)
AAA
Teilen

Auf der CeBIT im März war The Phone House der erste Anbieter, der angekündigt hatte, noch vor der im Juni stattfindenden Fußball-Europameisterschaft Handys mit DVB-T-Empfangsteil anzubieten. Prototypen wurden auf der Messe in Hannover auch schon gezeigt. Jetzt ist das LG HB620T als erstes DVB-T-Handy lieferbar und The Phone House kündigte gegenüber teltarif.de an, der Verkaufsstart sei für den kommenden Dienstag, 13. Mai, geplant. Das TV-Handy von LG

Wie das Unternehmen weiter erläuterte, wird das Gerät in den mehr als 200 The-Phone-House-Stores in ganz Deutschland sowie bei den teilnehmenden Handelspartnern der Firma erhältlich sein. Ohne Vertrag verkauft The Phone House das Handy für 399 Euro. Bei Abschluss eines Laufzeitvertrags über 24 Monate ist das Gerät zu Preisen ab einem Euro erhältlich.

TV-Handy bei T-Mobile bereits lieferbar

T-Mobile ist The Phone House unterdessen zuvor gekommen und bietet das Fernseh-Handy von LG bereits in seinem Online-Shop an. Bei der Telekom-Mobilfunktochter ist das Gerät jedoch teurer als bei The Phone House. So bietet T-Mobile das LG HB620T zwar mit Vertrag zu Preisen ab 4,95 Euro an - allerdings nur in Verbindung mit der Max-L-Flatrate für Gespräche in alle Netze und zusammen mit dem Relax-1000-Tarif.

Wer sich für den Einsteiger-Tarif Basix entscheidet, zahlt bei T-Mobile 189,95 Euro für das Handy, das alle unverschlüsselten DVB-T-Sendungen empfängt, die in weiten Teilen Deutschlands bereits ausgestrahlt werden. Günstiger ist das Telefon zusammen mit den Relax-Tarifen mit 50 bzw. 200 monatlichen Inklusivminuten. Hier kostet das Handy 79,94 bzw. 9,95 Euro. Mit den "kleineren" Flatrates Max S und M ist das Gerät für 79,94 bzw. 29,95 Euro zu haben.

o2 nennt erste Verkaufspreise

o2 nennt ebenfalls bereits Preise für das LG-Telefon in seinem Online-Shop [Link entfernt] . Lieferbar ist das Telefon bei den Münchnern aber noch nicht. Wer sich für Genion S entscheidet, zahlt künftig 169,99 Euro für das Handy, mit Genion M und dem Genion-L-Aktionstarif liegt der Kaufpreis bei 139,99 Euro. Zusammen mit den beiden "großen" Genion-Tarifen kostet das Handy 9,99 Euro. Wer sich für eines der Inklusiv-Pakete entscheidet, zahlt - je nach gewähltem Tarif - zwischen 9,99 und 139,99 Euro für das TV-Handy. Ohne Vertrag verlangt o2 419,99 Euro.

Vodafone hat angekündigt, das DVB-T-Handy ebenfalls in Kürze in sein Produkt-Portfolio aufzunehmen. Zusammen mit der SuperFlat will der Düsseldorfer Netzbetreiber für das Gerät 99,90 Euro verlangen. Die Preise in Verbindung mit anderen Tarifen sind noch nicht bekannt. Bei E-Plus ist das Telefon noch nicht im Angebot.

Teilen