Start

Vodafone SuperFlat XL startet verspätet

Neue Handy-Flatrate in alle Netze erst ab Mittwoch verfügbar
AAA
Teilen

Auf seiner CeBIT-Pressekonferenz kündigte Vodafone eine neue Handy-Flatrate für Gespräche in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze an. Ursprünglich sollte die SuperFlat XL, so der Name des Tarifs, ab heute buchbar sein. Wie die Pressestelle des Unternehmens gegenüber teltarif.de erklärte, kommt es zu einer Verzögerung um zwei Tage. Somit kann der Tarif erst ab Mittwoch genutzt werden.

Wie die Kundenbetreuung ergänzend mitteilte, haben Bestandskunden dennoch schon ab heute die Möglichkeit, den Änderungswunsch für den Tarif zu hinterlassen. Die Umstellung selbst erfolgt aber ebenfalls erst am Mittwoch. Der Tarif kostet in der SIM-only-Variante 79,95 Euro im Monat. Kunden, die zum Vertrag auch ein subventioniertes Handy erwerben, zahlen einen Monatspreis von 89,95 Euro.

Die Verträge haben eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten. Auf Wunsch bekommen die Kunden auch eine Festnetznummer für die günstige Erreichbarkeit im Zuhause-Bereich. Wer diese zusätzliche Rufnummer nutzen möchte, muss sie jedoch explizit bestellen. Eine automatische Schaltung erfolgt nicht.

Bei Vertrag mit Handy ist HappyLive! UMTS inklusive

Kunden, die sich für Abschluss des Vertrags mit subventioniertem Handy entscheiden, bekommen für die 10 Euro zusätzliche monatliche Grundgebühr auch die Option HappyLive! UMTS. Die übrigen Konditionen des Tarifs sind mit der SIM-only-Variante identisch. Bei Vertragsabschluss fällt bei beiden SuperFlat-XL-Varianten eine Anschlussgebühr von 24,95 Euro an.

Die SuperFlat XL ergänzt die bestehenden Flatrate-Tarife von Vodafone. Bereits im Angebot ist die SuperFlat für 29,95 Euro monatlich ohne Handy bzw. 39,95 Euro mit Handy. Im ersten Vierteljahr reduziert sich bei diesem Tarif die Grundgebühr um jeweils 10 Euro. Für Kunden, die ihren Vertrag online abschließen, gilt die vergünstigte Grundgebühr sogar ein halbes Jahr lang.

Inklusive sind netzinterne Gespräche und Telefonate ins deutsche Festnetz, während Anrufe in die anderen deutschen Mobilfunknetze mit einem Minutenpreis von 29 Cent zu Buche schlagen. Eine Festnetznummer kann auch hier ohne Aufpreis bestellt werden. Sie wird aber entgegen der früheren Praxis nicht automatisch geschaltet.

SMS-Versand kostet 19 Cent

Sowohl bei der SuperFlat, als auch bei der SuperFlat XL ist der SMS-Versand nicht inklusive. Der Versand einer Kurzmitteilung schlägt mit 19 Cent zu Buche. Alternativ besteht die Möglichkeit, die SMS-Optionen von Vodafone hinzuzubuchen.

Zwei weitere SuperFlat-Tarife gibt es speziell für die Nutzung mit dem Samsung Qbowl. Die SuperFlat live! kostet 39,95 Euro und entspricht der SuperFlat. Zusätzlich können die Kunden unbegrenzt mit dem Handy in Internet surfen sowie E-Mails verschicken und empfangen.

Die SuperFlat All-in entspricht für Telefonate der SuperFlat XL. Hier ist ebenfalls die Surf- und Mail-Flatrate zusätzlich inklusive. Darüber hinaus bekommen die Kunden mit der SuperFlat All-in auch eine SMS-Flatrate für den Versand in alle deutschen Netze. Auch bei den Qbowl-Tarifen ist die Festnetznummer für günstige Erreichbarkeit kostenlos hinzubuchbar.

Teilen